Do, 19. Oktober 2017

In der Steiermark

18.04.2017 16:54

Bereits 88 Postpartner warfen das Handtuch

167 Postämter gab es vor sieben Jahren noch in der Steiermark. Übrig blieben nur 64, weitere Schließungen stehen bevor. Als Ersatz dienen Postpartner (Geschäfte, Trafiken, Gemeinden usw.). Doch wie eine FP-Anfrage enthüllt, warfen bereits 88 von ihnen das Handtuch.

Die Schließungswelle bei den steirischen Postämtern begann im Jahr 2010, damals wurden gleich 56 aufgelassen. Seitdem werden Jahr für Jahr zwischen drei und 16 weitere Standorte gestrichen. Übrig blieben gerade einmal 64, wobei schon wieder vier Standorte (Kindberg, Straß, Landl, Wies) auf der Schließungsliste stehen.

Längst sind die Postpartner in der großen Mehrheit: 235 gibt es derzeit laut Antwort des zuständigen Verkehrsministeriums an FP-Bundesrat Arnd Meißl. Aber zahlreiche Postpartner werfen auch wieder das Handtuch: 88 waren es in den vergangenen sechs Jahren! Die häufigsten Gründe laut dem Ministerium: Konkurse und Geschäftsschließungen.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).