Do, 19. Oktober 2017

Böses Foul im Video:

17.04.2017 07:52

Brutal! Ried-Kapitän sieht nach Kung-Fu-Tritt Rot

Es sieht nicht gut aus für die SV Ried: Die Oberösterreicher waren bei der 0:1-Niederlage gegen Sturm die gefährlichere Elf, belohnten ihre gute Leistung aber nicht mit Punkten. Mit 26 Zählern steht man am Tabellenende. Zudem muss man in den kommenden Aufgaben auf Abwehrchef Thomas Reifeltshammer verzichten, der gegen die Grazer nach einem brutalen Kung-Fu-Tritt die Rote Karte sah (oben im Video bei ca. 01:35 Minuten).

Die zuvor äußerst fair verlaufene Partie wurde in der zweiten Halbzeit härter, was schließlich im Platzverweis für Reifeltshammer gipfelte. Der Innenverteidiger attackierte Marc Andre Schmerböck zu ungestüm mit dem Knie in Gesichtshöhe, Referee Harald Lechner zückte Rot. "Es tut mir leid, aber es sah wilder aus als es war", so der Kapitän.

Ried musste trotz starker Leistung vor allem in der ersten Spielhälfte zum zehnten Mal in Folge ohne Punkt nach Hause fahren. Sieben Runden vor Schluss fehlen den Oberösterreichern vier Punkte auf die neuntplatzierten Mattersburger. Es wird eng …

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).