Mo, 23. Oktober 2017

Schlussstrich

14.04.2017 08:09

Garner und Affleck reichen Scheidung ein

Jetzt hat sie es offiziell gemacht: Jennifer Garner hat am Donnerstag die Scheidung von Ben Affleck eingereicht. Statt eines Liebes-Comebacks, wie vor wenigen Wochen noch gemunkelt wurde, gibt es jetzt zwischen dem einstigen Hollywood-Traumpaar das endgültige Aus.

Viel wurde über ein mögliches Liebes-Comeback von Jennifer Garner und Ben Affleck spekuliert. Doch aus einer Versöhnung des einstigen Traumpaares wird nichts mehr werden - das ist seit Donnerstag Gewissheit. Wie US-Medien berichten, hat Jennifer Garner nun nämlich die Scheidung eingereicht.

Wie "TMZ" berichtet, sei das Ehe-Aus des Schauspieler-Paares aber freundschaftlich abgelaufen. Beide hätten ihre Papiere - den Antrag von Garner und die Antwort von Affleck - in Absprache miteinander und ohne Anwalt eingereicht, bestätigt auch Garners Sprecherin Holly Shakoor Fleischer.

Garner und Affleck haben drei Kinder, Violet (11), Seraphina (8) und Samuel (5). Vor Gericht hätten sie das gemeinsame Sorgerecht beantragt, schreibt das "People"-Magazin. Die Scheidung wollten sie ohne Anwälte abwickeln, heißt es. Nach ihrer Trennung im Juni 2015 betonten die Stars wiederholt, dass sie sich als Freunde und Eltern weiter gut verstünden.

Die Schauspieler hatten 2001 für den Film "Pearl Harbor" gemeinsam vor der Kamera gestanden. Bei den Dreharbeiten für den Superhelden- Film "Daredevil" (2003) kamen sie sich näher, im Juni 2005 feierten sie Hochzeit.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).