So, 19. November 2017

Bayern-Schreck

14.04.2017 07:14

Ronaldo: „Weiß nicht, wer an mir gezweifelt hat“

Nur läppische zwei Tore hatte Cristiano Ronaldo in den ersten acht Champions-League-Spielen dieser Saison erzielt. Doch im wichtigsten Moment war er wieder so richtig da. Und stach den Bayern zweimal mitten ins Herz. Eine Antwort auch für seine Kritiker, die ihm bescheinigt hatten, diese Saison nicht mehr so effektiv zu sein. "Ich weiß nicht, wer an mir gezweifelt hat. Es kann nur eine Minderheit sein."

Mit seinen beiden Treffern zum 2:1-Erfolg bei den Bayern knackte der Portugiese als erster Spieler die Marke von 100 Toren im Europacup - 97 in der Champions League, eins in der Champions-League-Quali und zwei im UEFA-Supercup.

Erfolgreichste Torschützen der Europapokal-Geschichte: 
1. Cristiano Ronaldo (Portugal) 100
2. Lionel Messi (Argentinien) 97
3. Raul (Spanien) 76
4. Filippo Inzaghi (Italien) 70
5. Andrej Schewtschenko (Ukraine) 67
6. Ruud van Nistelrooy (Niederlande) 62
7. Gerd Müller (Deutschland) 61
8. Thierry Henry (Frankreich) 59
Henrik Larsson (Schweden) 59
10. Zlatan Ibrahimovic (Schweden) 56

Glaubt man der Statistik, war das 2:1 praktisch der Aufstieg. Nur einmal in seiner Klubgeschichte - im UEFA Cup 1994/95 gegen Odense - schied Real in einem Europacup-Duell aus, wenn die "Königlichen" das Hinspiel auswärts gewonnen hatten. Kein Wunder, dass Bayern-Trainer Carlo Ancelotti geknickt wirkte. "Wir sind trotz der Niederlage noch am Leben", rang sich der Italiener ab (unten im Video), der natürlich den von Vidal vergebenen Elfer bedauerte: "Wir haben nicht mehr die besten Chancen, das Halbfinale zu erreichen."

Kronen Zeitung

Hier im Video sehen Sie Ancelottis Statement nach der Niederlage:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden