Di, 12. Dezember 2017

Vor Bahrain-GP

13.04.2017 14:36

Hamilton: "Lücke zu Ferrari wird noch kleiner"

Lewis Hamilton geht auch nach seiner Ankunft in Bahrain von einem noch härteren Duell in der Wüste von Sakhir mit Sebastian Vettel aus. "Das tue ich definitiv", sagte der britische Dreifach-Champion am Donnerstag bei der Pressekonferenz zum dritten Saisonrennen der Formel 1. "Ich denke, die Lücke zwischen uns und Ferrari wird an diesem Wochenende noch kleiner sein", betonte Mercedes-Star Hamilton.

Der 32-jährige Engländer gewann am vergangenen Sonntag den Grand Prix von China in Shanghai und schloss punktemäßig zu Vettel auf. Beide Piloten kommen nach zwei Rennen auf 43 Zähler. Der deutsche Ferrari-Star Vettel hatte den Auftakt in Australien vor Hamilton gewonnen.

Hamilton bekräftigte auch ein weiteres Mal, dass der Zweikampf mit Vettel im Ferrari aufregender ist, als es die Duelle mit seinem ehemaligen deutschen Teamkollegen Nico Rosberg waren. Zumal Ferrari ein Rennstall mit großer Historie sei, betonte Hamilton.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden