Sa, 18. November 2017

Pleite gegen Real

13.04.2017 11:37

Oliver Kahn attackiert Bayern: „Sieg abgeschenkt“

Bayerns Chancen auf das Champions-League-Halbfinale sind nach der 1:2-Pleite gegen Real Madrid eher gering. Nach dem Spiel übte "ZDF"-Experte Oliver Kahn harte Kritik an den Spielern: "Ich habe das Gefühl gehabt, dass die Spieler das abschenken. Mit dem 2:1 wurde es noch schlimmer. Auch mit zehn Mann kann man viel aggressiver verteidigen. Ich hatte nie das Gefühl, dass die Bayern wirklich versucht haben, ein vernünftiges Ergebnis über die Zeit zu bringen." Oben im Video gibt sich Trainer Carlo Ancelotti kämpferisch: "Wir sind noch nicht tot!"

Das hat gesessen. Der Auftritt der Bayern-Spieler im Champions-League-Viertelfinale gefiel Oliver Kahn offenbar ganz und gar nicht: "Man kann mit zehn Mann ganz anders verteidigen. Viel besser, als es die Bayern gemacht haben. Da war keine Abstimmung beim Anlaufen des Gegners. Entweder war es viel zu früh oder zu spät. Da waren riesen Räume, die sich aufgetan haben."

Auch kritisierte der ehemalige Torwart die Fitness einiger Spieler: "Jerome Boateng hat in der letzten Viertelstunde körperlich angeschlagen gewirkt. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Bayern körperlich total auf der Höhe waren in der zweiten Halbzeit."

Eigentlich sah es im Spiel lange nach einem Sieg für Bayern aus. Arturo Vidal (25.) brachte die Münchner in Führung. Kurz vor der Pause vergab er allerdings einen Elfmeter. Danach ging es nur noch bergab. Real-Superstar Cristiano Ronaldo (47./77.) drehte per Doppelpack die Partie

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden