Mo, 20. November 2017

Ins Seniorenheim

12.04.2017 20:53

Großen Umziehen in Werfen geht los

Ursprünglich wollte Werfen gemeinsam mit Nachbarn für Senioren investieren: Lange wurde diskutiert, das Projekt mit Pfarrwerfen zerschlug sich schließlich. Und die Gemeinde entschloss sich, selbst zu bauen. Demnächst ist das Haus mit 48 Plätzen fertig. Ein Umzugstermin für Mitte Juni wurde schon fixiert.

Auf das alte Seniorenheim angesprochen, schlagen viele im Ort nur die Hände über dem Kopf zusammen. Es ist abgewohnt, ein altes Gemeindespital, später Geburtenstation, ein Markthaus, wo in den 90ern zum letzten Mal investiert wurde. Die Zeit hat es überholt. Jetzt bricht endlich eine neue Ära an: Ein modernes Haus am nördlichen Ortsende mit Hausgemeinschaften für je 12 Bewohner (48 Plätze insgesamt) ist demnächst bezugsfertig. Bürgermeister Hannes Weitgasser freut sich mit den künftigen Bewohnern: "Das Gerüst ist schon abgebaut, es laufen nur noch die letzten Arbeiten." 34 ältere Bürger ziehen am 19. Juni aus dem alten Haus um und es gibt schon Neuanmeldungen.

Die Gemeinde wurde selbst zum Bauherrn, die Salzburg Wohnbau übernahm die Baubetreuung. 5,4 Millionen wurden alleine in die Errichtung investiert. Auch die Rotkreuz-Dienststelle und ein Senioren-Tageszentrum ziehen ein. Das Hilfswerk wird es leiten. Dass Werfen jetzt "eigene Sache" machen musste, hat für Bürgermeister Weitgasser Vor- und Nachteile: "Wirtschaftlich wäre ein Gemeinschaftsprojekt mit Pfarrwerfen sicher sinnvoll gewesen. Aber so können unsere Senioren in der eigenen Gemeinde bleiben."

Investition in Ausbau der Schulküche
Parallel dazu investiert die Gemeinde Werfen in einen Ausbau der Schulküche, die im Brennhof mitten im Ort untergebracht ist. Bis zu 200 Essen sollen dort täglich ausgegeben werden. Die Seniorenheim-Küche, "Essen auf Rädern" und die Versorgung der Kinder soll von einem Herd aus organisiert werden. Die Senioren werden aber noch voll im Leben stehen und in ihren Küchen selbst einiges zubereiten.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden