Di, 17. Oktober 2017

Anschlag in Dortmund

12.04.2017 16:34

Marc Bartra kann schon wieder lächeln

Gute Nachrichten von Marc Bartra! Der spanische Innenverteidiger von Borussia Dortmund, der am Dienstagabend beim Anschlag auf den BVB-Bus schwer verletzt wurde, meldete sich am Mittwoch via Facebook und teilte seinen Fans mit, dass es ihm schon wieder besser gehe.

"Vielen Dank für eure Unterstützung und eure Nachrichten! Meinen Teamkollegen und den Fans wünsche ich viel Kraft für das Match heute Abend!", schrieb der 26-Jährige.

Bartra wurde beim Anschlag schwer an der Hand verletzt. Er erlitt eine gebrochene Speiche und Fremdkörper-Einsprengungen im rechten Handgelenk. Der Spanier wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und in der Nacht operiert. Wie BVB-Pressesprecher Sascha Fligge gegenüber deutschen Medien mitteilte, ist die Operation von Marc Bartra gut verlaufen. Wie lange er ausfallen wird, ist derzeit noch unklar. "Wir hoffen alle sehr, dass er schnell wieder gesund wird", so Fligge. Doch dem Spanier droht das Saison-Aus.

Das am Dienstagabend abgesagte Spiel wird am Mittwoch um 18.45 Uhr ausgetragen - sportkrone.at hält Sie im Liveticker auf dem Laufenden.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).