Fr, 24. November 2017

Promi-Schweinderl

29.04.2017 06:00

Igitt, igitt! Diese Stars halten wenig von Hygiene

Am roten Teppich zeigen sich die Stars immer top gestylt und wie aus dem Ei gepellt. Doch im Privatleben nehmen es so manche Promis mit der Hygiene nicht ganz so eng wie die meisten Menschen. Da wird schon mal nach der Sitzung auf dem stillen Örtchen nicht gespült oder tagelang keine Zahnbürste benutzt. Und tägliches Duschen hält so mancher Hollywood-Celebrity auch für Verschwendung. Da bleibt uns nur zu sagen: Igitt, igitt!

Sie sind sexy, heiß beghert - und leider manchmal echter Schweinderl. Denn das perfekte Bild, das die meisten Promis in der Öffentlichkeit abgeben, ist oftmals mehr Schein als Sein. Hinter verschlossenen Türen bleibt bei so manchem Hollywoodstar die Hygiene nämlich auf der Strecke. Sexbombe Megan Fox etwa macht über ihren nicht vorhandenen Putzfimmel keinen Hehl, erklärte einst im Interview mit dem "FHM" sogar, sie sei ein echter Messie. "Ich wäre eine schreckliche Mitbewohnerin," plauderte die Beauty aus und verriet auch gleich, warum. Denn: "Ich räume nicht gern auf. Meine Sachen bleiben dort, wo ich sie ausziehe." Besonders eklig: "Ich vergesse auch oft, die Toilette zu spülen." Freunde würden dann sagen: "'Megan, du hast da einen Haufen in meiner Toilette hinterlassen und nicht gespült."

Ebenfalls dringend eine Putzfrau braucht wohl auch Miley Cyrus. Ähnlich wie bei Fox soll nämlich auch bei der Sängerin daheim echtes Chaos herrschen - so sehr, dass sogar ihr Verlobter Liam Hemsworth angewidert ist.

Ein Insider berichtete einmal dem "Life & Style"-Magazin darüber, wie eklig es bei der 24-jährigen Tierliebhaberin ausschaue: "Überall liegen Hundekot und Urin, altes Essen, Pizzakartons, Fast-Food-Papier und schmutziges Geschirr." Dass das nicht gelogen ist, davon kann man sich auch auf der Instagram-Seite des Ex-Disney-Stars überzeugen. Dort veröffentlicht Miley nämlich immer wieder Bilder, auf denen die chaotischen Zustände in ihrem Zuhause zu sehen sind.

Von körperlicher Hygiene hält hingegen Jessica Simpson nicht wirklich viel - und so kommt das Zahnbürstel bei ihr nur selten zum Einsatz. In der Talkshow von Ellen DeGeneres verriet die Sängerin und Schauspielerin einmal, dass sie sich nur drei Mal in der Woche die Zähne putzt.

Der Grund: "Meine Zähne sind so weiß, und ich mag es nicht, wenn sie sich zu glatt anfühlen." An den restlichen Tagen, so die 36-Jährige zu der etwas geschockten Moderatorin, reiche Zahnseide und Mundwasser vollkommen. Solange Simpsons Ehemann Eric Johnson dazu nichts sagt - der muss sie ja immerhin küssen ...

Ähnlich schleißig geht Britney Spears mit ihrer Körperpflege um. Zähne putzen? Wozu? Kämmen? Iwo! Nase bohren? Oh jaaa! Und darüber hinaus läuft die Pop-Prinzessin am liebsten ohne Socken und Schuhe herum. Dabei muss sie wohl auch aufpassen, dass sie daheim in nichts hineintritt. Denn auch im Haushalt herrscht bei der 35-Jährigen Gerüchten zufolge ein ziemlicher Schlendrian. Im Bett, so packte vor einiger Zeit ein Ex-Bodyguard von Brit aus, finde man durchaus statt sexy Dessous Pizzareste oder alte Burger. Na Mahlzeit!

Übrigens: Nicht nur die Promi-Damen, sondern auch die Herren nehmen es mit der täglichen Pflegeroutine manchmal nicht so genau. Leonardo DiCaprio etwa soll Gerüchten zufolge nur zwei Mal in der Woche duschen. Das Müffeln nehme er aber gerne in Kauf - immerhin spare er nur der Umwelt zuliebe mit dem Wasser.

Frauenschwarm Zac Efron liebt zwar schweißtreibende Sportaktivitäten, nach dem Stählern seiner Muckis hüpft der "Baywatch"-Hottie aber nicht gleich in die Dusche. Stattdessen, so heißt es, wischt sich der 29-Jährige den Schweiß mit Baby-Feuchttüchern vom aufgepumpten Body. Ob das aber wirklich gegen Körpergeruch hilft? Wir wagen es zu bezweifeln ...

Und raten Sie mal, warum die Frisur von Teenie-"Twilight"-Traum Robert Pattinson immer so perfekt "gestanden" ist. Richtig! Nicht nur sprichwörtlich vor Dreck! Der Schauspieler verabsäumte es während der Zeit, als er für die Vampir-Reihe vor der Kamera stand, seine Haare zu waschen. Er habe einfach immer den Punkt übersehen, an dem es an der Zeit gewesen sei, sich mal wieder die Matte zu shamponieren. Gerüchten zufolge habe der Brite durchaus auch mal sechs Wochen überstanden, ohne auch nur einen Tropfen Wasser an seine Frisur zu lassen. Mittlerweile hat er das "haarige Problem" aber im Griff, versicherte der 30-Jährige unlängst in einem Interview.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden