Fr, 24. November 2017

Ehrlicher Finder

12.04.2017 09:40

Familie bekam Fotos des verstorbenen Sohnes zurück

Im Oktober 2016 musste eine junge Familie aus Deutschland einen schrecklichen Schicksalsschlag hinnehmen: Ihr kleiner Sohn Liam, noch nicht einmal zwei Monate alt, bekam plötzlich Probleme mit dem Herz und starb in einem Spital. Am Dienstag hat der Vater auch noch sein Handy verloren, auf dem Bilder des Kleinen gespeichert sind - und appellierte erfolgreich an den ehrlichen Finder ...

Liam war bis zu jenem traurigen Tag im Oktober 2016 kerngesund gewesen. Doch dann trat bei dem Buben, der zu diesem Zeitpunkt knapp sieben Wochen alt war, Herzrasen auf. Liam wurde in ein Spital gebracht, doch auch die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen: Wenige Tage später war er tot.

Den Eltern blieben nur die Bilder am Handy
Die 24 Jahre alte Mutter erzählt in einem Interview mit der "Bild": "Er starb ganz plötzlich. Danach kam eine sehr harte Zeit für uns." Von der kurzen gemeinsamen Zeit blieben nur wenige Erinnerungsstücke. Dazu zählen auch die Bilder, die auf dem Handy des 29 Jahre alten Vaters gespeichert sind.

Mobiltelefon in Zug vergessen
Doch der Vater verlor am Dienstagmorgen das Mobiltelefon auf der Zugreise von Bacharach in Rheinland-Pfalz nach Koblenz. Den Verlust merkte er erst, nachdem er in Koblenz ausgestiegen war. Der 29-Jährige lief zurück, doch der Zug war schon Richtung Köln abgefahren. "Mit dem Handy sind jetzt auch noch die meisten Fotos von Liam weg", erklärt die Mutter.

Erfolgreicher Appell an den Finder
Die letzte Hoffnung der verzweifelten Eltern war ein Appell an den ehrlichen Finder. Und der Aufruf zeigte Wirkung, denn am Dienstagabend teilte die Mutter via Facebook mit: "Das Handy ist wieder da. Der Finder hat bei mir angerufen, er hat in der Presse davon gehört. Die Bundespolizei hat es eben abgeholt und wir können es morgen auf der Dienststelle abholen!"

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden