Mi, 22. November 2017

Syrer in U-Haft

08.04.2017 16:55

NÖ: Feuerteufel steckt Bäckerei in Brand

Riesenärger in Mitterbach am Erlaufsee in Niederösterreich, nachdem nun doch durchgesickert ist, dass der Brand einer Bäckerei im Ortszentrum vorsätzlich gelegt worden war. Mittlerweile befindet sich ein Verdächtiger in U-Haft. Beim mutmaßlichen Täter handelt es um einen Asylberechtigten aus Syrien - der bestreitet allerdings, der Feuerteufel zu sein.

Vor knapp zwei Wochen bekämpften Dutzende Feuerwehrleute in Ortszentrum von Mitterbach einen Brand. Die alte Bäckerei wurde ein Raub der Flammen, aber das angrenzende Wohnhaus konnte gerettet werden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu schaden. "Ein bellender Hund weckte die Bewohner des Nachbarhauses", so Gemeinderat Georg Murg. "Nach der Aufregung entfachte allerdings ein gewaltiger Volkszorn", berichtet FPÖ-Bezirksobmann Christian Hafenecker.

Polizeieinsatz Stunden vor dem Brand
Denn bereits Stunden vor dem Brand gab es einen Polizeieinsatz, bei dem es um einen verdächtigen Asylberechtigten und Benzingeruch ging. Der 39-Jährige - laut Internet-Profil ein ehemaliger Soldat - gab an, Treibstoff einer Motorsäge umgeschüttet zu haben. Weshalb derselbe Mann vor der Brandruine das Victory-Zeichen machte und sich dabei fotografieren ließ, ist noch unklar.

Nach Ermittlungen wurde der mutmaßliche Täter zuerst in die Nervenheilanstalt Mauer und dann auf Weisung des Staatsanwaltes ins Gefängnis eingeliefert. Er befindet sich in U-Haft. Der Häftling soll immer wieder vom Krieg und Töten reden.

Christoph Matzl, Kronen Zeitung/red

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden