So, 17. Dezember 2017

Mit viel, viel Geld

08.04.2017 17:08

So bezirzen die Clooneys leidgeprüfte Nachbarn

So manch einer kann ein Lied davon singen: Wenn die lieben Nachbarn bauen, kann das schon mal den letzten Nerv ziehen. Um des lieben Friedens willen, wurden die "Störenfriede" George und Amal Clooney jetzt kreativ.

Seit 2015 sind Umbauten auf ihrem Anwesen in Berkshire, westlich von London, im Gange. Wie man sich vorstellen kann, ist der Bau von Pools, Extra-Häusern und die Pflanzung von zahlreichen Bäumen als Sichtschutz nicht gerade eine Sinfonie in den Ohren ihrer direkten Nachbarn John und Clare Grove. Also galt es, diese zu besänftigen, und plötzlich will man die Clooneys doch neben sich wohnen haben.

Nicht nur, dass sie die Groves zu einem sechswöchigen Urlaub auf der griechischen Insel Korfu - inklusive Taschengeld - eingeladen haben, sie bezahlen die laufende Miete für deren Einfamilienhaus, und als "Zuckerl" gab es jetzt auch noch 53.000 Euro und ein witziges Zusatzgeschenk: einen Staubsauger.

Ach, diese Clooneys ...

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden