Mi, 22. November 2017

Bundesliga-Kritik

07.04.2017 10:44

Basler beklagt: „Stadien in Österreich fast leer!“

Fußball-Legende Mario Basler war immer bekannt für seine direkte Art. Egal ob bei Werder Bremen, Bayern München oder Kaiserslautern - der ehemalige Mittelfeldspieler avancierte mit seinen flotten Sprüchen zum Publikumsliebling. Vor kurzem sorgte der Deutsche in einem Interview mit "bwin" für Aufsehen. Laut Basler wurde Borussia Dortmund nur durch Glück Meister. RB Leipzig (3:2-Sieg gegen Mainz im Video oben) wurde ebenfalls thematisiert und die österreichische Bundesliga kritisiert.

"Ich glaube, dass das Problem in Österreich ist, dass der Zuschaueranteil so gering ist. Die Stadien sind immer fast leer und für einen Fußballer ist es müßig, wenn er immer vor 2000-3000 Zuschauern spielt. In Deutschland sind die Stadien nahezu immer ausverkauft, dort macht es dann klarerweise auch mehr Spaß zu spielen", beklagt Basler in dem Interview und führt weiter aus: "Noch dazu sind die finanziellen Möglichkeiten in Österreich sehr begrenzt und deswegen gehen viele Spieler sehr früh ins Ausland. Das alles macht es für den Fußball in Österreich sehr schwierig."

Klubs neidisch auf Leipzig
Für ihn ist die deutsche Bundesliga die beste der Welt und Bayern der beste Verein. Auch RB Leipzig wurde thematisiert. Er glaubt, dass viele Klubs einfach nur neidisch sind: "Leipzig hat sich sportlich für die Liga qualifiziert, ob mit viel Geld oder wenig Geld ist in dem Zusammenhang komplett egal. Durch die Qualifikation hat man die Berechtigung in der Bundesliga zu spielen. Da ist jegliche Kritik unangebracht.

Dass die Tradition fehlt, stört ihn nicht: "Außerdem wären viele Vereine froh, wenn ein Herr Mateschitz zu ihnen käme und sagen würde: "Hier habt ihr mein Geld, macht daraus was und spielt Fußball". Bei Leipzig sind alle Spiele ausverkauft, das wird sich auch die nächsten Jahre nicht ändern und somit erwächst dort ja gerade eine Tradition."

Für Bayer Leverkusen hat Basler wenig übrig: "Ich habe nur gemeint, dass ich mir kein Spiel von Bayer Leverkusen ansehe und ansehen werde. Aus dem einfachen Grund, weil es mir nicht attraktiv genug ist."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden