Di, 12. Dezember 2017

Aus im Cup

06.04.2017 08:13

"Watschn" für Rekordsieger Austria Wien!

Die Wiener Austria kassierte die nächste Pleite gegen die Admira und muss weiter auf den 28. Titel im heimischen Cup warten.

Stolze 27 Titel hat die Austria im österreichischen Cup geholt, auf Nummer 28 und den ersten Sieg seit 2009 muss Violett zumindest ein weiteres Jahr warten - am Mittwoch war im Viertelfinale Endstation, wie schon letzten Samstag in der Meisterschaft zog man erneut im Happel-Stadion gegen die Admira den Kürzeren.

Nicht mehr als Mittelmaß
Samstag 0:2 und jetzt 1:2 - zwei bittere "Watschn" für eine Mannschaft, die den Anspruch hat, zu den Top drei Österreichs gehören zu wollen, die viel Tradition besitzt. Alles Schnee von gestern, die Realität sieht anders aus, die Austria ist nicht mehr als Mittelmaß. Schön und gut, wenn Trainer Thorsten Fink davon spricht, "dass die Mannschaft sehr gut gespielt und Moral gezeigt hat", er mit der Cup-Leistung "zufrieden" ist - im Fußball zählen die Ergebnisse. Und die sprechen derzeit gegen Fink und die Austria!

Als letzte Europacup-Chance bleibt nun die Meisterschaft. Holt Salzburg das Double, reicht Platz vier, wenn nicht, muss die Austria zumindest Dritter werden. Ist natürlich möglich, da Altach zwei Punkte und Sturm nur einen Punkt Vorsprung hat, allerdings muss dafür im letzten Viertel der Meisterschaft eine gewaltige Steigerung her.

Fink ("leider kann man im Cup nichts wiedergutmachen, weg ist weg") versucht, Optimismus auszustrahlen: "Noch ist die Lage nicht aussichtslos, Samstag kann mit einem Heimsieg gegen St. Pölten schon wieder die Sonne scheinen, es fehlt im Moment auch das Quäntchen Glück". Glücklich ist derzeit keiner bei Violett.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden