Di, 17. Oktober 2017

Zweite deutsche Liga

05.04.2017 18:57

0:1! FC Union Berlin patzt gegen Nachzügler Aue

Union Berlin, der VfB Stuttgart und Eintracht Braunschweig haben allesamt den Sprung auf Platz eins der zweiten deutschen Liga verpasst! Die "Eisernen" aus Berlin, bei denen Christopher Trimmel durchspielte und Philipp Hosiner ab Minute 65 als Stürmer agierte, unterlagen vier Tage nach der 0:2-Niederlage bei Hannover 96 gegen den ostdeutschen Nachzügler Erzgebirge Aue daheim mit 0:1!

Weil sich der VfB Stuttgart (ohne Florian Klein) zudem bei 1860 München (Michael Liendl bis 65.) mit einem einzigen Punkt zufriedengeben musste (1:1) und Braunschweig bei Greuther Fürth (Robert Zulj spielte durch) nur ein 0:0 erreichte, bleibt Hannover 96 mit einem Punkt Vorsprung auf dieses Duo Liga-Erster. Die Norddeutschen waren als nur Tabellen-Vierter in diese 27. Runde gegangen und hatten bereits am Dienstag durch ein Harnik-Tor gegen Nürnberg 1:0 gewonnen.

Die Ergebnisse der 27. Runde:
Dienstag
Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 1:0
FC St. Pauli - SV Sandhausen 0:0
Karlsruher SC - FC Würzburger Kickers 1:1
DSC Arminia Bielefeld - Fortuna Düsseldorf 2:1
Mittwoch
VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern 0:0
1. FC Union Berlin - FC Erzgebirge Aue 0:1
Greuther Fürth - Eintracht Braunschweig 0:0
1860 München - VfB Stuttgart 1:1
SG Dynamo Dresden - FC Heidenheim 2:1

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden