Sa, 25. November 2017

Mateschitz-Deal:

05.04.2017 18:58

Salzkammergut baut Zahl der Promi-Hotels aus

Dass sich Red-Bull-Boss Didi Mateschitz mit dem "Landhaus zu Appesbach" bereits sein zweites Hotel in St. Wolfgang gesichert hat, sorgt für Zufriedenheit bei den Touristikern. Aber nicht nur der Wolfgangsee ist bei Promis beliebt: Auch in Mondsee, Gosau oder Bad Ischl beherbergen berühmte Hoteliers Gäste

Das Hotel Auhof und das benachbarte Landhaus zu Appesbach in St. Wolfgang sind nur ein Teil des großen Immobilien-Imperiums von Mateschitz. Beide Häuser liegen direkt am Seeufer und sollen demnächst - nach einem Umbau - wieder dem Tourismus zugeführt werden, wir berichteten. "Für uns ist es großartig, wenn ein Unternehmer, wie Didi Mateschitz, Geld in der Region investiert", freut sich Tourismusdirektor Hans Wieser nicht nur über den Werbeeffekt. Der Milliardär ist übrigens gerne am Wolfgangsee, hat dort ein Boot.
Bad Ischls Tourismuschef Robert Herzog kann unter seinen Hoteliers ebenfalls einen Prominenten aufweisen. Das Hotel Oase wird von Fußballlegende Friedl Koncilia und seiner Familie geführt. Herzog würde sich aber auch über ein Engagement von Mateschitz in der Kaiserstadt freuen. "Es wäre großartig, wenn Herr Mateschitz auch an Bad Ischl lnteresse hätte. Wir haben hinter dem Kongresshaus immer noch einen Standort, an dem wir ein Hotel möchten", grinst der Touristiker.
In Mondsee lebt dagegen Iris Porsche ihren Traum vom eigenen Hotel für ein gehobenes Klientel: Sie übernahm das Haus, das ihr  ihr Mann Gerhard Porsche, ein Enkel des Porsche-Firmengründers Ferdinand - zum 15. Hochzeitstag schenkte und hat das Iris-Porsche-Hotel zum Fünf-Sterne-Betrieb mit Haubenküche ausgebaut.
Im Inneren Salzkammergut sind dagegen die "pensionierten" Skistars Hermann Mayer und Rainer Schönfelder gerade dabei, im Tourismus Fuß zu fassen. Bis Ende diesen Jahres entsteht in Gosau ein neues Adeo-Alpin-Hotel. Es ist das vierte Hotel der Skistars in Österreich und das erste in Oberösterreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden