Mi, 18. Oktober 2017

Tourismus jubelt

04.04.2017 19:19

Mateschitz kauft erneut Hotel am Wolfgangsee

Freudige Überraschung am Wolfgangsee! Red-Bull-Boss Didi Mateschitz hat sich unerwartet das Viersterne-Hotel "Landhaus zu Appesbach" gekauft. Es liegt direkt neben dem ehemaligen Seminarhotel Auhof, das sich der Salzburger Milliardär bereits vor zwölf Jahren sicherte. Tourismusdirektor Hans Wieser freut sich, denn beide Häuser sollen bald wieder den Betrieb aufnehmen.

Das "Landhaus zu Appesbach" direkt am Ortsbeginn von St. Wolfgang hat einen prominenten neuen Besitzer. Das Hotel ist vom Eigentümer Johann Frank Schütten (der derzeit im Ausland und für eine Stellungnahme unerreichbar ist) in das Imperium von Red Bull-Boss Didi Mateschitz übergegangen. "Ja, das stimmt. Er hat das Haus gekauft, und das ist für uns genauso überraschend wie erfreulich", bestätigt auch Wolfgangsee-Tourismuschef Hans Wieser. Das Anwesen im englischen Landhausstil wurde 1912 erbaut, auch der berühmte Herzog von Windsor nächtigte 1917 mehrere Wochen dort - das war ja derjenige, der die Königskrone aus Liebe zu einer Frau, die nicht Königin werden durfte, ablegte.

Baugenehmigung
Derzeit ist das Hotel Appesbach geschlossen, soll aber renoviert und noch im Frühjahr neu eröffnet werden. Auch das Nachbargebäude, das Hotel Auhof, gehört Mateschitz und könnte nun nach Jahren der privaten Nutzung wieder dem Tourismus zugeführt werden. Kürzlich hat die Gemeinde die Baugenehmigung erteilt. "Ob das Hotel für Touristen oder von Red Bull genutzt wird, wissen wir aber nicht", so Wieser.
Jedenfalls sollen beide Häuser - zu denen auch rund 600 Meter Seeufer gehören - künftig von der Braun & Co GmbH geführt werden. Die Firma steht zu 100 Prozent im Eigentum von Dietrich Mateschitz und führt unter anderem auch das Seehotel am Grundlsee.

Kronen Zeitung, Simone Waldl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).