Mi, 22. November 2017

Neue Serie

08.08.2017 16:05

Community „Backstage“: Die krone.at-Netiquette!

Egal ob auf dem Fußballplatz, beim Schach oder auf der Straße: Wo sich Mensch trifft bedarf es oft Regeln. Auch in den krone.at-Storykommentaren oder im Forum ist es notwendig Spielregeln zu definieren um einen möglichst qualitätsvollen Meinungsaustausch innerhalb unserer Community zu ermöglichen. Da wir in regelmäßigen Abständen Rückfragen zur besagten "Netiquette" bekommen, wollen wir in den nächsten Wochen das "Einmaleins" unserer Richtlinien etwas näher beleuchten.

Über ein Jahrzehnt User-Partizipation
Bereits seit über zehn Jahren erfreuen sich sowohl das krone.at-Forum als auch die Storykommentarfunktion unter unseren Artikeln großer Beliebtheit. Um Diskussionen möglichst angenehm zu gestalten ist natürlich eine Moderation notwendig.

Admins, Forenmanager oder Moderatoren?

krone.at wird von der Krone Multimedia GmbH & Co KG betrieben. Die sogenannten "Forenmanager" prüfen in den Storykommentaren und im Forum jeden Beitrag auf eventuelle Verstöße gegen unsere Netiquette und AGB. In den Storykommentaren erfolgt dies sogar vor der Veröffentlichung! Unser krone.at-Forum wird zusätzlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern ("Moderatoren") betreut.

Neti...wie bitte?

Um unseren Usern unser Community-Regelwerk, die "Netiquette", noch näher zu bringen wollen wir in den nächsten Wochen die einzelnen Punkte genauer beleuchten. Den Anfang machen die Punkte 1 und 4. Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen freuen wir uns jederzeit über konstruktives Feedback!

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden