Mo, 23. Oktober 2017

Großes Fluttraining

02.04.2017 23:01

Feuerwehren übten Kampf gegen Donau-Hochwasser

253 Feuerwehrleute rückten entlang des Machlanddammes am Sonntag in aller Herrgottsfrühe aus, um bei der fünfjährlichen Alarmübung die Hochwasser-Einsatzbereitschaft zu testen. Der Perger Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Lindner war mit dem Ergebnis zufrieden, mahnt aber auch, dass es keinen hundertprozentigen Flut-Schutz gibt.

Ist man gerüstet für das nächste Hochwasser?
Wir konnten durch die Umsetzung von Erfahrungen anderer Übungen beim Aufbau der Steher in Grein sogar noch schneller werden. Alles hat gut geklappt,  525 Steher und 3120 Dammbalken werden jetzt wieder fein säuberlich verpackt, damit sie im Ernstfall einsatzbereit sind.

Wie lange brauchen Sie, um im Notfall die mobilen Dämme zu errichten?
In drei Stunden stehen die Steher, für den Vollaufbau in Mauthausen brauchen wir rund zwölf Stunden.

Die Vorwarnzeit reicht?
Wir wissen, wie schnell der Pegel maximal steigt und damit auch, wann wir spätestens beginnen müssen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass es kein hundertprozentiger Schutz ist.

Dass die Dämme halten?
Dass sie nicht überflutet werden. Alles ist auf hundertjährliche Hochwasser ausgelegt. 2013 ist es sich gerade so ausgegangen. Aber wenn ein größeres Hochwasser kommt, wird der Damm überflutet. Die Leute dürfen sich nicht zurücklehnen, müssen auch ihren Flutschutz im Blick haben.

Kronen Zeitung, Markus Schütz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).