Di, 17. Oktober 2017

Hoffenheim-Stürmer

01.04.2017 08:45

Schock! Wagner spielt trotz Finger-Unfall weiter

Schockmoment in der deutschen Bundesliga! Der Hoffenheim-Stürmer Sanro Wagner renkte sich im Duell gegen Hertha BSC bei einem Zusammenstoß mit Vedad Ibisevic den Finger aus. Die Ärzte eilten zur Hilfe und renken ihn wieder ein. Wagner konnte weiterspielen. Die Highlights der Partie sehen Sie oben im Video!

Es passierte in der 14. Spielminute. Sandro Wagner stieß mit Vedad Ibisevic zusammen und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen. Der Schockmoment: Wagners Zeigefinger an der linken Hand stand fast senkrecht ab.

Teamarzt Thomas Frölich renkte ihm den Finger am Spielfeldrand wieder ein. Der Stürmer spielte danach weiter und legte sogar in der 87. Spielminute den 3:1-Siegtreffer für Andrej Kramaric auf.

"Nein, es tut nicht weh. Es hat auch im Spiel nicht wehgetan. Das Adrenalin ist sehr hoch und ich war einfach nur geschockt. Ich habe so etwas noch nicht gesehen, außer im Actionfilm", sagte der 28-Jährige nach der Partie.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden