Mo, 28. Mai 2018

"Tut mir leid"

31.03.2017 22:14

Jose Mourinho entschuldigt sich bei Schweinsteiger

Startrainer Jose Mourinho vom englischen Rekordmeister Manchester United hat sich nach dem Wechsel von Bastian Schweinsteiger in die USA indirekt für sein Verhalten gegenüber dem deutschen Weltmeister entschuldigt. "Bastian ist ein Spieler, bei dem es mir leidtut, wie ich ihn behandelt habe", sagte Mourinho am Freitag überraschend offen auf einer Pressekonferenz.

Dies nur wenige Tage, nachdem Schweinsteiger beim MLS-Club Chicago Fire vorgestellt worden war (siehe Video oben). "Nachdem ich ihn als Profi und als Mensch kennengelernt habe, erlebt habe, wie er sich verhalten hat und meine Entscheidungen respektiert hat, da bereue ich es", gestand der Portugiese. "Ich habe kein Problem, das zuzugeben, und er weiß das, weil ich es ihm gesagt habe."

Schweinsteiger stand seit Sommer 2015 bei Manchester United unter Vertrag. Unter Mourinho kam der Ex-Internationale und frühere Profi von Bayern München aber kaum noch zum Einsatz und wurde vorübergehend sogar zum Reserveteam abgeschoben.

"Ich werde ihn vermissen, einen guten Typen, einen guten Profi und seinen guten Einfluss im Training", betonte Mourinho und erklärte, er habe Schweinsteiger nur in die MLS wechseln lassen, weil er ihn nicht zweimal ungerecht behandeln wollte. "Ich konnte ihn nicht aufhalten, trotz der vielen Spiele, die wir bis zum Saisonende haben, und obwohl wir ihn für einige Spiele oder Phasen brauchen könnten", sagte der Trainer. "Ich musste ihn gehen lassen und wünsche ihm und seiner Frau ein sehr glückliches Leben in Chicago."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden