Do, 18. Jänner 2018

Millionen fließen

31.03.2017 16:21

Steirische Molkereien investieren heuer kräftig

2017 haben die weiß-grünen Molkereien quer durch die Bank Großes vor: Millioneninvestitionen werden vielerorts vorgenommen, die Milchverarbeiter punkten immer stärker mit qualitativ hochwertigen Nischenprodukten. Auf eine ganz neue Produktlinie will künftig die Obersteirische Molkerei setzen: Wegen der wachsenden Nachfrage liebäugelt man mit der Verarbeitung von Ziegenmilch.

Die Berglandmilch mischt ordentlich mit: Gleich doppelt so groß wie bisher soll noch im heurigen Jahr ihr Werk in Voitsberg werden. Knapp 40 Millionen Euro fließen in die weststeirische Standort-Expansion, die Mitarbeiterzahl bleibt die gleiche. Bisher wurden hier 15.000 Tonnen Käse jährlich hergestellt, mit der Großinvestition will man diese Zahl auf 30.000 Tonnen in die Höhe schrauben.

Große Nachfrage nach Ennstaler Eiskaffee
Ordentliche Geldanlagen stehen auch bei der verhältnismäßig kleinen Ennstal Milch in Stainach-Pürgg im laufenden Jahr an: "Wir bekommen bis zum Herbst einen Zubau sowie neue Betriebsmaschinen wie beispielsweise eine Becher-Aseptik-Anlage", erzählt Obmann Hermann Schachner.

Mit der Spezialisierung auf Milchmischprodukte hat die Ennstal Milch den Nerv der Zeit getroffen: "Bei unserem Eiskaffee etwa verzeichnen wir eine sehr starke Nachfrage. Gut ist auch, dass wir mit unseren Spezialprodukten nicht leicht austauschbar sind", sagt der Experte. "Insgesamt", so Schachner, "fließen 2017 mehr als 20 Millionen in den obersteirischen Standort".

Ziegenmilch-Verarbeitung beginn 2018
Gänzlich neues Terrain will die Obersteirische Molkerei betreten: Die Knittelfelder planen, bei entsprechender Menge ab 2018 mit der Ziegenmilch-Verarbeitung zu beginnen. Der Sektor boomt, die Nachfrage stimmt was allerdings noch fehlt, sind genügend (Bio-)Zulieferbetriebe. Obmann Jakob Karner: "Interessierte Landwirte mögen sich bitte dringend melden!"

Barbara Winkler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden