So, 19. November 2017

Gummi, Gummi im Mai

30.03.2017 16:38

Alles neu beim Kärntner GTI-Treffen dieses Jahr?

Alle Jahre wieder ruft der See, der Wörthersee, genauer gesagt. Doch es sind nicht seine Rufe, die durch Kärnten schallen, sondern die Motoren und Reifen derer, die dem Ruf folgen: Tausende VW Golf GTI und andere kräftige Kompaktkarossen, zumeist leistungsgesteigert und optikverändert, bevölkern Reifnitz & Co. Das eingebürgerte Motto: Gummi, Gummi!

Offiziell soll das Motto dieses Jahr aber ein anderes sein. Damit, sowie mit bewährtem Konzept und einigen Neuerungen möchte die Kärntner Gemeinde Maria Wörth das GTI-Treffen am Christi-Himmelfahrt-Wochenende weiter verbessern. Das hat Bürgermeister Markus Perdacher am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Reifnitz angekündigt. Von 24. bis 27. Mai werden rund 150.000 Besucher in Reifnitz am Wörthersee erwartet.

"Ausschreitungen und Exzesse verhindern"
"Coming home" lautet das diesjährige Motto. Damit wolle man die Besucher des GTI Treffens wieder stärker an den Veranstaltungsort Reifnitz binden, sagte Perdacher. In den vergangenen Jahren sind immer mehr nicht organisierte Nebenschauplätze entstanden, die auch zu Anrainerbeschwerden geführt haben. Erreichen möchte man die Fokussierung auf Reifnitz mit einem, so der Bürgermeister, noch attraktiveren Programm. Dabei soll im Prinzip das Konzept des Vorjahres, das die Qualitätshebung der Großveranstaltung zum Ziel hatte, fortgesetzt werden. Rund 100 Aussteller sollen auch in diesem Jahr wieder alles zum Thema Auto präsentieren.

Bilder vom GTI-Treffen 2016/2015:

Offizielle Veranstaltung vor der Veranstaltung
Man wolle die Besucher auch in der Woche vor der eigentlichen Veranstaltung beschäftigen, um Ausschreitungen und Exzesse nach Möglichkeit zu verhindern, meinte Perdacher. Neu ist daher ein "Entering" am Samstag vor dem offiziellen Beginn des GTI-Treffens. Dazu wird die Fläche gegenüber dem Strandbad mit Musik, Filmsequenzen sowie regionalem Speise- und Getränkeangebot bespielt. Auch hochwertige Fahrzeuge sollen zu sehen sein. Werde die Veranstaltung gut angenommen, soll sie zu einem Fixpunkt im jährlichen GTI-Kalender werden, erklärte der Bürgermeister, der für Montag und Dienstag vor dem Treffen weitere Programmpunkte ankündigte, an denen aber noch gefeilt werde. Fix sei hingegen Currywurst zu Musik der bayrischen Band "Theheimatdamisch" am Dienstagabend.

Wiederholt wird aufgrund der großen Resonanz des Vorjahres die Sternfahrt am 24. Mai mit 1er- und 2er-Golf und einer limitierten Teilnehmerzahl von 200. Der Donnerstag, 25. Mai, gehört dem Hauptsponsor VW. Der Wolfsburger Autobauer lasse sich da noch nicht in die Karten blicken, jedoch soll der Stand größer werden und länger geöffnet haben, sagte Perdacher.

Laut Auskunft des Bürgermeisters sind die Quartiere in der Gemeinde sowohl in der Eventwoche als auch in der Woche davor zu 90 Prozent ausgebucht. Aufgrund des späteren Termins des Feiertags - im Vorjahr war er Anfang Mai - erhofft man sich auch mehr Besucher. 2016 wurden an den vier offiziellen Veranstaltungstagen rund 115.000 Personen gezählt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden