Mo, 18. Dezember 2017

Nachträglich

30.03.2017 12:35

Das "Sabitzer-Tor" gehört jetzt Arnautovic

Marko Arnautovic ist nachträglich von UEFA und FIFA zum offiziellen Torschützen des 1:0 von Österreichs Nationalteam in der WM-Qualifikation gegen die Republik Moldau ernannt worden. Das bestätigte der ÖFB am Donnerstag. Ursprünglich war der Treffer beim 2:0-Sieg am Freitag im Happel-Stadion Marcel Sabitzer gutgeschrieben worden.

Arnautovic hatte in der 75. Minute in Richtung Tor geflankt, Sabitzer berührte den Ball nach eigenen Angaben noch leicht mit der Schulter, ehe das Kunstleder den Weg ins Tor fand.

Aufgrund der nachträglichen Korrektur hält Arnautovic bei 15 Treffern in 62 Länderspielen, Sabitzer steht bei 4 Toren in 27 Länderspielen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden