Sa, 25. November 2017

Vom Leser inspiriert

30.03.2017 16:27

Rezept der Woche: Spargel mit Gemüse-Bolognese

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der "Krone"-Leser nach. Heute für Sie am Menüplan: Spargel mit überbackener Gemüse-Bolognese von Simone Saxinger.

Zutaten: Je 1 gelber und grüner Paprika, 20 dag Karotten, 1 mittelgroße Zwiebel, 11/2 kg weißer Spargel, 5 Stiele Basilikum, 2 El Olivenöl, 2 Tl Paradeismark, 100 ml Gemüsebrühe (Würfel), 1 Dose Paradeiser, Salz, Zucker, Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver, 15 dag geriebener Gouda.

Zubereitung: Paprika, geschälte Karotten und geschälte Zwiebel in kleineWürfel schneiden. Spargel schälen und die holzigen Enden entfernen. 3 Stiele Basilikum fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin 2 Minuten anschwitzen. Paradeismark zugeben. Nach weiteren 2 Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen. Paradeiser aus der Dose zugeben und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Sie darf nicht zu dünnflüssig sein. Spargel in Salzwasser mit einer Prise Zucker ca. 10 Minuten bissfest garen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Paprikapulver abschmecken. Spargel portionsweise auf ein Backblech (Backpapier) legen und mit Sauce übergießen. Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft/200 Grad) 15 Minuten goldbraun überbacken.

Servieren: Mit dem restlichen Basilikum garnieren. Baguette dazu reichen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden