Mo, 21. Mai 2018

Ölriese macht Druck

29.03.2017 14:34

ExxonMobil: Trump soll Klimaabkommen einhalten!

Verkehrte Welt im US-Klimastreit: Während die hohe Politik in Washington nach und nach Schutzregelungen rückgängig macht, wirft sich nun der Ölriese ExxonMobil in die Schlacht - und stellt sich auf die Seite des Weltklimas. Der Konzern fordert die US-Regierung unter Präsident Donald Trump ausdrücklich zur Einhaltung des Klimaschutzabkommens von Paris auf. In einem am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP übergebenen Schreiben heißt es, es sei "umsichtig, dass die USA Teil des Pariser Abkommens bleiben".

So könnten "gleiche Wettbewerbsvoraussetzungen" garantiert werden, "damit die weltweiten Energiemärkte so frei und konkurrenzfähig wie möglich bleiben". Anders als das Klimaschutzabkommen von Kyoto sei das Pariser Abkommen die erste internationale Vereinbarung zum Kampf gegen den Klimawandel, die neben den Industrieländern auch Schwellenländer wie China und Indien zum Abbau von Kohlendioxidemissionen verpflichte, so der für Umweltpolitik zuständige Konzernbeauftragte Peter Trelenberg.

Ölgigant sieht USA "in einer guten Position"
Die USA seien "in einer guten Position", um im Rahmen des Pariser Abkommens auf dem Energiemarkt bestehen zu können, so die Einschätzung von ExxonMobil. Sie verfügten über ergiebige Ressourcen an CO2-armen Energiequellen wie Gas sowie über innovative private Energieunternehmen.

Der auf den 22. März datierte Brief ist an David Banks, den für Umweltthemen zuständigen Berater von Trump, adressiert. Trump steht dem Pariser Klimaabkommen skeptisch gegenüber und hatte am Dienstag offiziell die Abkehr von der Klimaschutzpolitik seines Vorgängers Barack Obama eingeleitet. Er unterzeichnete ein Dekret, das zentrale Bausteine der Klimapolitik Obamas weitgehend aufhebt.

Video: Trump macht Klimaschutzregelungen rückgängig

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schon bald vor Altar
Hugh Grant heiratet zum ersten Mal - mit 57
Stars & Society
Vor eigenem Publikum
Kitschig! Hier macht Hofmann Traumabschied perfekt
Video Fußball
Fans stürmten Rasen
Legia Warschau trotz Spielabbruch Polens Meister
Fußball International
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Lärmbelastung
Schützen Sie Ihre Ohren!
Gesund & Fit
Kaum Abwechslung
Dieses Stars haben doch eine Essens-Macke!
Video Stars & Society

Für den Newsletter anmelden