Di, 21. November 2017

Kultshow-Comeback

29.03.2017 13:53

RTL lässt „Der Preis ist heiß“ wieder aufleben

"Und hier ist sie wieder, die Show der fantastischen Preise. Seien Sie mit dabei, wenn es wieder heißt: Der Preis ist heiß!" So lautete von 1989 bis 1997 - Vorabend für Vorabend - Walter Freiwalds Begrüßung aus dem Off bevor der Niederländer Harry Wijnvoord die knallbunte RTL-Showbühne betrat, und Kandidaten aufforderte, den Preis vorgestellter Produkte zu schätzen.

Das Studiopublikum unterstützte sie dabei lautstark mit "Mehr!"- oder "Weniger!"-Rufen. Zum Schluss entschied "Das Rad", wer um den Superpreis spielen durfte.

Das Format war ein Ableger des US-Originals "The Price Is Right" (von 1956 bis 1965 bei NBC), das im Jahr 1972 vom Sender ABC übernommen wurde, wo es seitdem ununterbrochen (!) läuft und damit zu den erfolgreichsten Gameshows der Welt zählt.

Bei RTL war nach acht Jahren und 1873 Folgen mangels sinkender Quoten Schluss. Jetzt kommt das Comeback, aber ohne Harry Wijnvoord: "Guten Morgen Deutschland"-Moderator Wolfram Kons, 52, übernimmt. Produziert wird im Sommer in Köln, ausgestrahlt wird noch heuer bei RTL plus.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden