Fr, 19. Jänner 2018

3D-Komödie

29.03.2017 13:50

"The Boss Baby" trägt Schlips und Kragen

Auf die Frage, ob er nicht ein Brüderchen wolle, gibt Tim seinen Eltern mit einem bockigen "Nein, danke" Bescheid. Zuwachs bekommt die Familie dennoch wenngleich der etwas anderen Art. Frei Haus von der Firma Baby Corp. geliefert, verfügt der Säugling über ein voll entwickeltes Sprachvermögen, trägt Business-Anzug und Aktentasche statt Strampler und Schnuller und er hat eine Mission! Tim will den verhassten Windelträger erst nur loswerden, verbündet sich aber letztlich mit ihm...

Eine krude Story - die Liebe zu Hundewelpen soll manipulativ über die Liebe zu Kindern gestellt werden, der Aufruf zur Karriereplanung im Säuglingsalter und ein ziemlicher Action-Overkill in 3D muten wenig kindgerecht an. Genauso wie die kaum erzieherische Mär, dass Babys vom Fließband kommen.

Auf kleine Kinobesucher könnte der irreale Schlipsträger verstörend wirken. Schräges Kinderkino also aus dem Hause Dreamworks, in loser Anlehnung an die literarische Vorlage von Marla Frazee, dessen Figurenzeichnung recht platt ist.

Kinostart von "The Boss Baby": 31. März.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden