Gelato, Gelato!

Das sind die ausgefallensten Eissorten der Stadt

Von klassisch über vegan bis hin zu absolut ausgefallen: Wien is die europaweit jene Stadt mit der größten Dichte an Eissalons pro Quadratkilometer. Egal, ob am Stiel, in der Waffel oder aus dem Becher - Liebhaber der frostigen Süßigkeit kommen heuer voll auf ihre Kosten. City4U hat die wohl verrücktesten Sorten der Stadt...

Die Zeiten, in denen jeder nur Erdbeer- , Vanille- oder Schokoladeneis bekam, sind vorbei: Immer mehr kreative Eisläden sorgen für ausgefallene Geschmacksrichtungen und damit für kühle Köstlichkeiten der besonderen Art. So etwa auch der Eissalon am Gürtel(18., Währinger Gürtel 3).

#1. "Hello Kitty" und "Ciao Bella"
Besitzerin Antonella erzählt: "Wir bieten insgesamt über 40 verschiedene Sorten an, darunter natürlich auch ausgefallene wie etwa "Hello Kitty" oder unser blaues Eis namens "Ciao Bella!" Seit vier Jahren gibt es ihren Eissalon, jährlich wechseln die Kreationen.

Verkaufsschlager sind dennoch die klassischen Sorten. "Die ausgefallenen Kreationen sind bei den Kindern beliebt. (Anm. Red.: Für die im Gastgarten des Eissalons ein eigener Spielbereich eingerichtet wurde.) Erwachsene greifen dann doch eher zu Geschmacksrichtungen wie Schokolade oder Haselnuss." "Hello Kitty" wird daher nur am Wochenende oder in der Hochsaison vertrieben. Ihr persönliches Lieblingseis? "Alle Frucheissorten. Aber eigentlich ist das einzige Eis, welches ich nicht mag Pistazie.", Antonella lacht.

#2. "Der höllische Hirsch" - Das Jägermeister-Eis
Ebenfalls sehr kreativ ist man auch im "Sweet Hell", dem "höllisch guten Eissalon im 19. Bezirk" (19., Döblinger Gürtel Stadtbahnbogen 186-188). Hier wird "Der höllische Hirsch", ein Jägermeister-Eis, als Limited Edition angeboten.

#3. "Whiskey Punsch" und "Eierlikör-Karamelmandel"
Ein paar ausgefallene Sorten gibt es auch im 19. Bezirk, im Eissalon Mauß. Hier werden etwa "Whiskey Punsch" oder "Eierlikör-Karamelmandel" kredenzt. Im Schelato (8. Lerchenfelderstraße 34) baut man hingegen auf Fruchtsorbets mit essbaren Blüten wie etwa "Banana mit Superfood-Spirulina".

Habt ihr schon gekostet? Schreibt uns eure Meinung in den Kommentaren! Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Redakteurin
Julia Ichner
Kommentare
Mehr