Do, 23. November 2017

„Gibt Schlimmeres“

28.03.2017 07:23

Hasenhüttl: CL-Qualifikation für RB kein Muss

RB Leipzigs österreichischer Trainer Ralph Hasenhüttl könnte ein Verpassen der direkten Qualifikation für die Champions League verschmerzen. "Wenn es so wäre, hätten wir es nicht verdient, denn dann wären wir die ganze Saison nicht konstant genug gewesen", sagte der 49-Jährige in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag).

Nach drei Spielen ohne Sieg üben die Verfolger Druck auf den Tabellen-Zweiten der deutschen Fußball-Bundesliga aus. Sollten Borussia Dortmund (drei Zähler zurück) und die TSG Hoffenheim (vier Punkte zurück) doch noch am Aufsteiger vorbeiziehen, werde der Mannschaft kein Zacken aus der Krone brechen. Dann sei es vielleicht auch besser so, sagte Hasenhüttl.

"Ich habe schon von schlimmeren Schicksalen gehört, als dass man in seinem ersten Jahr in der Bundesliga am Ende möglicherweise nur in die Europa League kommt", meinte der Steirer. Im Falle der Europacup-Qualifikation plant Leipzig die Verpflichtung von bis zu fünf neuen Profis mit Stammspieler-Potenzial. "Man strebt ja immer an, möglichst auf jeder Position eine sehr gute Doppelbesetzung zu haben", sagte Hasenhüttl.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden