Di, 17. Oktober 2017

Creta di Rio Secco

12.10.2017 15:42

Von der Piste ins Gelände

Das Nassfeld ist nicht nur für Skifahrer ein Paradies. Mit Touristikern Ingeborg Schnabl abseits der Pisten unterwegs.

Das Nassfeld ist das größte und modernste Skigebiet südlich der Alpen. "Selbst im Frühjahr gibt es hier schöne Pisten", verrät Nassfeld-Touristikerin Ingeborg Schnabl bei der Auffahrt mit dem Milleniums-Express; und sie hat damit recht. Doch wir wollen noch höher hinaus, denn die 32-Jährige ist in ihrer Freizeit gerne draußen unterwegs, oft mit Tourenskiern.

Unser Bergziel: Der 2203 Meter hohe Creta di Rio Secco (Trögl). Ein schöner Skitourenberg, der jedoch vom Skigebiet aus nicht zu sehen ist, da er sich hinter dem mächtigen Rosskofel-Massiv versteckt. Um bei der Gipfelabfahrt perfekten Firn zu genießen, wird der Aufstieg mit der Seilbahn hinauf auf den 1945 Meter hohen Rudnigsattel abgekürzt. Ein paar Meter weiter, und schon sind wir auf der italienischen Seite des Grenzkammes.

Nach einer ausgesetzten Steilhangquerung (Schlüsselstelle) geht es über den Sattel Forcje dai Claps weiter in Richtung Gipfel. Die Touristikerin ist begeistert: "Wunderschön!" Über perfekte Firnhänge geht’s dann zurück ins Skigebiet und hinunter ins Tal immerhin eine Skiabfahrt von 1600 Höhenmetern!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden