Mo, 20. November 2017

Airport Klagenfurt

27.03.2017 17:24

Flugplan neu: Berlin ade, Kurs auf Big Ben

Der Kärnten Airport startet mit der Zeitumstellung den neuen Sommerflugplan. Mit dem Wegfall der Berlin-Anbindung stehen mit Wien, Hamburg und Köln nur noch drei Linienflüge auf dem Programm. Während Kärnten abbaut, kommt der Flughafen Graz insgesamt bereits auf 50 Ziele. Noch diese Woche soll feststehen, ob es auch aus Klagenfurt eine Erfolgsmeldung gibt.

Die letzte Eurowings-Maschine hat vergangenen Samstag Klagenfurt in Richtung Berlin verlassen. Mit dem neuen Sommerflugplan sind von der Lindwurmstadt aus nur noch die Ziele und Umsteigemöglichkeiten Wien, Köln/Bonn und Hamburg erreichbar. Urlaubsflieger heben nach Kefalonia (Springer) und Dubrovnik (Senioren Reisen) ab.

50 Destinationen ab Graz
Wer seinen Sommerurlaub heuer weiter südlich verbringen möchte, kann von Klagenfurt aus einen Zubringerflug wählen oder zum Beispiel nach Graz fahren. Unser Nachbarflughafen kann diesen Sommer weiter zulegen. Vier neue Destinationen (Amsterdam, Birmingham, Paros, Marsa Alam), 140 Linienflüge pro Woche, 50 Ziele stehen im Programm trotz derzeit generell schwieriger Rahmenbedingungen für die Luftfahrt.

Brexit-Auswirkungen auf Klagenfurt
Eine der großen Unbekannten ist derzeit der Ausstieg Großbritanniens aus der EU, der Österreich hunderte Millionen kosten wird und sich auch auf den Flughafen Klagenfurt auswirken könnte. Diese Woche gehen Verhandlungen mit einer Billigfluglinie in die heiße Phase, die ab kommendem Winter London (möglicherweise Gatwick) anfliegen könnte. "Es geht jetzt um die finale Flugplanentscheidung", so der scheidende Flughafendirektor Max Schintlmeister. Noch diese Woche könnten die Verträge unterzeichnet werden. Vorausgesetzt, der Brexit macht den Plänen keinen Strich durch die Rechnung und der Low-Cost-Carrier keinen Rückzieher.

Eine Krise inklusive abgewerteter Währung hat Kärnten schon einmal einen Flug-Deal versaut: Als "fix" gegoltene Russland-Chartermaschinen sind nie gelandet.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden