Fr, 20. Oktober 2017

Profi Maria Santner

28.03.2017 05:00

Knallhartes Training für „Dancing Stars“-Auftakt

Kommenden Freitag startet die ORF-Show "Dancing Stars". Mit dabei: Tanzprofi Maria Santner aus Sipbachzell. Für den Auftakt trainiert die 30-Jährige täglich mit Promi-Partner und Moderator Martin Ferdiny. Und dieser beklagt schon die erste Wehwehchen.

Bei der letzten Staffel belegte sie mit dem Russkaja-Sänger Georgij Makazaria Platz drei bei "Dancing Stars". Kommenden Freitag (ORFeins, ab 20.15 Uhr) beginnt für Maria Santner mit TV-Moderator und Musiker Martin Ferdiny ein neues Kapitel im Ballroom.

Drei Stunden täglich
Für die Auftaktsendung  proben wir derzeit täglich drei Stunden", verriet der Tanzprofi Santner aus Sipbachzell, die mit Bruder Christoph eine Tanzschule in Wels führt. Daher pendelt die 30-Jährige per Zug täglich zwischen Wien und Oberösterreich. Über ihren neuen Tanzpromi kann die 30-Jährige nur schwärmen: "Martin ist voll motiviert und ein sportlicher Typ."

Feschak mit Stecken
Dennoch beklagt der 50-jährige Feschak (er jobbte einst sogar als Model) nach dem knallharten Training bereits das eine oder andere Wehwehchen. "Vor allem die Fußgelenke spürt er ziemlich", schmunzelt Maria Santner, die ihn zuletzt auch mit Stecken am Rücken trainieren ließ. Ihre schmerzhafte Prophezeiung: "Der Muskelkater wird  bei ihm erst bei den schnelleren Tänzen kommen." Übrigens: Zum Start in drei Tagen zeigt das Duo einen langsamen Walzer.

Andi Schwantner/Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).