Sa, 18. November 2017

Running Challenge

27.03.2017 00:03

Geschlechterkampf läuft auf Hochtouren

Sie ist der neue Renner im Internet: Fast 1000 Kärntner machen bereits bei der Running Challenge mit. Im Mittelpunkt steht der Geschlechterkampf: Bei jedem Lauf werden Punkte gesammelt...

Es ist eine private Initiative des Klagenfurters Thomas Baldauf (32), die sich binnen weniger Wochen wie ein Lauffeuer verbreitet hat.

"Als wir im Februar die Running Challenge auf Facebook gestartet haben, wollte ich eigentlich nur ein paar Hobbyläufer vernetzen", so Baldauf.

Daraus wurde sehr rasch mehr: In Kürze wird bereits die 1000-Mitglieder-Marke geknackt. Wenn’s läuft, dann läuft’s eben...

Vor allem der Geschlechterkampf sorgt für gute Laune: Jeder Lauf ab fünf Kilometer (egal, wie schnell) wird mit einem Punkt gewertet. Baldauf: "Einfach ein Foto vom Lauf auf unserer Seite posten - schon ist man dabei."

Am Sonntag hatten die "Girls" (326) knapp die Nase vor den "Boys" (308).

Baldauf: "Dieses Spiel sorgt für eine zusätzliche Motivation. Man stachelt sich gegenseitig ein bisschen auf. In erster Linie geht es aber darum, Menschen zu motivieren. Durch die Gruppe haben sogar einige mit dem Laufen neu begonnen."

Zur Facebook-Seite geht es HIER!

Schon sind weitere Aktionen geplant, wie ein gemeinsamer Frühjahrsputz am Wörthersee. Im Sommer folgt auch eine Rad- und Schwimmchallenge.

Christian Rosenzopf, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden