So, 17. Dezember 2017

Ehre für Superstar

26.03.2017 10:03

Cristiano Ronaldo hat jetzt eigenen Flughafen!

Riesen-Ehre für Real-Madrid-Superstar Cristiano Ronaldo: Nach dem Portugiesen, der am Samstag sein Land mit zwei Toren zum 3:0-Sieg gegen Ungarn schoss, wird der Flughafen auf Madeira, der Heimat des Ausnahmetalents, benannt.

Diese Entscheidung fiel bereits nach dem überraschenden EM-Triumph der Portugiesen im vergangenen Jahr in Frankreich. Nun wurde es in die Tat umgesetzt: "Aeroporto Cristiano Ronaldo" lautet nun der Flughafen in Funchal.

Auf der Insel befindet sich bereits ein eigenes Museum, eine Statue und ein Hotel des Weltfußballers. Nicht alle Bewohner haben sich über die Flughafen-Umbenennung gefreut: Eine Online-Petition gegen den neuen Namen erhielt aber nur rund 2500 Unterschriften.

Ungefährdeter Sieg gegen Ungarn
Im Gegensatz zum 3:3 in der Gruppenphase der EM 2016 in Frankreich hatten die Portugiesen in der WM-Qualifikation mit den Ungarn am Samstag leichtes Spiel. Andre Silva leitete den Sieg nach Guerreiro-Ideal-Hereingabe ein, danach trat einmal mehr Superstar Ronaldo mit zwei Treffern in Erscheinung: Der 32-jährige Real-Madrid-Akteur traf mit links aus fast 20 Metern genau ins Eck und verwertete zudem einen Freistoß direkt. Es war bereits Ronaldos 70. Treffer im Dress des Europameisters.

Nach dem Sieg liegt Portugal weiterhin auf Platz zwei, drei Punkte hinter der makellosen Schweiz.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden