Mi, 13. Dezember 2017

Super-Adler

26.03.2017 07:37

Kraft vor Krönung: "254 Meter sind sogar möglich!"

Die 27.500 Fans in Planica verstummten: Adler Stefan Kraft hatte in Durchgang zwei des Teambewerbs - Österreich wurde Vierter - das Unmögliche geschafft: Als erster Springer in einem Bewerb stand er im "Flachen" des Letalnica-Bakkens einen Satz über 250 Meter. Seine 251 Meter hielten aber nur kurz: Kamil Stoch segelte keine Minute später um 0,5 Meter weiter. Obwohl der Pole offensichtlich mit dem Hinterteil den Schnee "radierte", werteten alle fünf Richter den Satz als gestanden und somit gültig.

Die Rache am "gestohlenen" Schanzenrekord ist für "Uhrwerk" Stefan Kraft heute beim finalen "Genuss-Akt" auf dem Weg zum ersten Gesamtweltcup-Sieg eine feine Extra-Motivation: "Ich werde einfach wieder versuchen, Spaß zu haben, alles in vollen Zügen zu genießen. Wenn am Ende die große Kristallkugel rausschaut perfekt!"

Ist für den Skiflug-Weltrekordler von Vikersund (253,5 m), dem ein 16. Platz sowohl für die Krone im Gesamt- als auch Skiflug-Weltcup reicht, heute gar eine neue Bestmarke drin? "Ich hab gemerkt, dass es Richtung Weltrekord geht, hab den Sprung wegen Skiproblemen abbrechen müssen. 254 Meter sind sogar möglich", grinste Kraft schelmisch. Fürs Kehraus der Superlative ist alles angerichtet.

Valentin Snobe/Planica, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden