Fr, 24. November 2017

Magenprobleme

25.03.2017 12:29

ÖFB-Teamcamp: Lukse abgereist - Kuster rückt nach

Altach-Torhüter Andreas Lukse ist am Samstag wegen Magenproblemen endgültig aus dem Camp der österreichischen Nationalmannschaft abgereist. An seiner Stelle wurde Markus Kuster vom Bundesliga-Abstiegskandidaten SV Mattersburg nachnominiert. Der 23-Jährige rückte Samstagmittag erstmals in seiner Karriere ins Teamcamp ein. Er sollte direkt ins Training einsteigen.

Lukse hatte schon vor dem WM-Quali-Spiel am Freitag gegen Moldawien (2:0) zwei Trainingseinheiten wegen seiner Magenprobleme ausgelassen. Davor verpasste der 29-Jährige, der im November im Test gegen die Slowakei (0:0) sein erstes Länderspiel bestritten hatte, vier Ligaspiele wegen Muskelproblemen mit dem Hüftbeuger.

Das Tor gegen die Moldawier hütete Eintracht-Frankfurt-Reservist Heinz Lindner. Wer am Dienstag in Innsbruck im Test gegen Finnland zum Zug kommt, ist vorerst offen. Zweite Option ist der frühere U21-Schlussmann Daniel Bachmann, der in der zweiten Mannschaft von Stoke City engagiert ist. Kuster war schon im U21-Nationalteam dessen Ersatzmann.

Die elf Akteure aus der Startformation des Moldawien-Spiels, darunter auch Lindner, standen am Samstag nicht auf dem Trainingsplatz beim Ernst-Happel-Stadion, sondern blieben im Hotel. Die eingewechselten Marc Janko, Martin Harnik und Markus Suttner trainierten aber ebenso wie die gegen Moldawien gesperrten Alessandro Schöpf und Kapitän Julian Baumgartlinger.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden