So, 19. November 2017

Torschütze zum 1:0?

24.03.2017 22:47

Sabitzer: „Scheiß drauf - wir haben drei Punkte!“

Traumflanke Arnautovic, Kopfball Sabitzer - Tor! So zumindest die offizielle Darstellung des Tores zum 1:0 für Österreich beim 2:0-Sieg gegen Moldawien. Tatsächlich waren sich nach dem Spiel weder Sabitzer noch Arnautovic sicher, wem das Tor wirklich zugeschrieben werden sollte. Sabitzer meinte: "Wer das Tor geschossen hat - scheiß drauf, Hauptsache, wir haben drei Punkte!" Im Video oben sehen Sie beide Tore.

"Ich glaube, ich habe den Ball irgendwie mit der Schulter oder mit der Stirn leicht berührt", sinnierte Sabitzer unmittelbar nach Schlusspfiff im ORF-Interview. Ob das Tor ihm zugeschrieben werden soll? "Mir egal, wenn sie das Tor dem Marko geben, bin ich genauso glücklich."

Ähnlich sportlich nahm's Arnautovic: "Ich bin mir nicht sicher, wer wirklich das Tor erzielt hat. Wichtig ist, dass wir drei Punkte geholt haben. Jetzt sehen wir weiter."

Koller zufrieden
Teamchef Marcel Koller war erwartungsgemäß erleichtert, dass das erste Bewerbsspiel des Jahres mit einem Sieg begann. "Es ist immer angenehm, zu gewinnen", schmunzelte er. Die Systemumstellung - von 4-3-2-1- auf 3-4-3 - sei zunächst "nur auf den heutigen Gegner bezogen gewesen. Ob wir es weiter verfolgen, werden wir sehen. Aber klar ist, dass so eine Systemumstellung Zeit braucht, da greifen gewisse Automatismen natürlich noch nicht so, wie es sein muss."

Burgstaller "hat gut gearbeitet"
Mit dem Comeback von Guido Burgstaller im Nationalteam - er stürmte von Beginn an - war Koller durchaus zufrieden: "Er hat die eine oder andere Chance vorgefunden. Ich hätte ihm en Tor gegönnt, leider ist das nicht geglückt. Aber er hat gut für die Mannschaft gearbeitet."

Harnik: "Sehr gut angefangen"
Das zweite Tor erzielte - unumstritten - Martin Harnik. Er meinte nach dem Spiel: "Wir haben in der ersten Hälfte sehr gut angefangen, waren unglaublich torgefährlich, hatten Pech mit dem Lattenknaller vom David. Dann haben wir ein bisschen nachgelassen und der Ball wollte einfach nicht rein. In der zweiten Hälfte sind wir ein bisschen ungeduldig geworden, haben viele lange Bälle gespielt, dann sind wir aber Gott sei Dank belohnt worden mit dem 1:0 und 2:0. Der Sieg war auch von der Höhe her verdient."

Michael Fally
Redakteur
Michael Fally
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden