Di, 17. Oktober 2017

Diagnose Leukämie

24.03.2017 20:18

Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im Koma

Schauspielerin Christine Kaufmann kämpft um ihr Leben. Wie die "Bild" am Freitagabend berichtete, leidet die 72-jährige Ex-Frau des verstorbenen Hollywoodstars Tony Curtis an Leukämie. Sie ist in der Vorwoche zu Hause zusammengebrochen und in ein Münchner Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde sie in ein künstliches Koma versetzt und wird seither beatmet.

Laut der "Bild" habe sich die Deutsche, die aufgrund der Wirren des Zweiten Weltkriegs 1945 in Lengdorf in der Steiermark zur Welt gekommen war, nach Kriegsende aber wieder in ihre Heimat übersiedelte und in München aufwuchs, bereits seit Wochen schwach gefühlt.

Schock-Diagnose im Krankenhaus: Leukämie
Sie selbst hielt eine verschleppte Grippe für die Ursache und wollte sich mit homöopathischen Medikamenten kurieren. Nach ihrem Zusammenbruch stellten Ärzte jedoch den wahren Grund für ihren Zustand fest: Leukämie, umgangssprachlich auch Blutkrebs genannt.

Seither wachen ihre Brüder sowie ihre beiden Töchter Alexandra und Allegra am Krankenbett der 72-Jährigen. Auch das Management der Schauspielerin hat inzwischen bestätigt: "Es stimmt, Frau Kaufmann liegt im Koma. Ihre Familie ist bei ihr und wir sind zuversichtlich."

Kaufmann war schon als Kind ein Star
Kaufmann war schon in den 1950er-Jahren dank ihrer Rolle in "Rosen-Resli" ein Kinderstar. 1960 schaffte sie den Sprung nach Hollywood und stand an der Seite von Kirk Douglas in "Stadt ohne Mitleid" vor der Kamera. Für diese Rolle erhielt sie einen Golden Globe. Wenig später, mit nur 16 Jahren, lernte sie Tony Curtis kennen, den sie 1963 heiratete. Das Paar zeugte die Töchter Alexandra und Allegra, nach der Scheidung 1969 bekam die Mutter das Sorgerecht zugesprochen.

Anschließend kehrten die Kaufmanns nach Deutschland zurück, wo Christine ihre Karriere fortsetzte und weitere drei Male heiratete.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden