Sa, 18. November 2017

Weltcup-Finale

24.03.2017 18:41

Kraft siegt in Planica und baut Gesamtführung aus!

Spitzenleistung von Stefan Kraft! Der Salzburger Super-Adler hat den ersten Bewerb beim Weltcup-Finale in Planica vor den beiden Deutschen Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler für sich entschieden. Im Gesamtweltcup baute Kraft seinen Vorsprung auf den diesmal fünftplatzierten Verfolger Kamil Stoch (POL) auf bereits 86 Zähler aus - vielleicht schon eine Vorentscheidung im Kristall-Duell. Die endgültige Entscheidung um den Gewinn des Gesamtweltcups muss nun im zweiten Einzelbewerb von Planica am kommenden Sonntag fallen. Stoch müsste siegen und Kraft dürfte kaum punkten, wenn der Pole den Österreicher noch überholen wollte.

In der ersten Konkurrenz am Freitag triumphierte jedenfalls Kraft mit 490,2 Punkten - damit brachte er 9,8 Zähler zwischen sich und den zweitplatzierten Andreas Wellinger (GER). Markus Eisenbichler als Dritter lag schon fast 30 Punkte hinter Kraft. Michael Hayböck verbesserte sich als zweitbester Österreicher im Endklassement vom zwölften Platz zur Halbzeit auf den sechsten Rang. "Das war wieder einer von den schönsten Siegen", freute sich Kraft im ORF-TV.

Kraft: "Genial, dass mir zwei solche 'Raketen' gelingen"
"Genial, dass mir zwei solche 'Raketen' gelingen - ein Traumtag, unglaublich", schwärmte der Pongauer. Im zweiten Durchgang hatte der unmittelbar vor ihm gesprungene Wellinger nach einem Schachzug seines Trainers Werner Schuster um eine Luke auf Gate 12 verkürzt. Halbzeit-Leader Kraft bzw. ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin folgten diesem Beispiel und Kraft segelte nach 243 Metern im ersten auf 240,5 Meter hinunter. "Wir haben das schon besprochen und gesagt: 'Echt nur, wenn es richtig notwendig ist.' Die Stufen sind hier riesig. Perfekt gemacht, alles ist aufgegangen", jubelte Kraft und ergänzte: "Sensationell, dass ich mich heute wieder so gespürt habe."

Kraft steht damit nach Rang drei in der Saison 2014/15 vor seinem ersten Gesamtweltcup-Sieg. Er wäre der erste Österreicher seit Gregor Schlierenzauer (2012/13) und würde für den insgesamt zwölften Gesamtweltcup-Sieg für Österreich sorgen. Vor ihm haben dies Hubert Neuper (1), Armin Kogler (2), Andreas Felder, Andreas Goldberger (3), Thomas Morgenstern (2) und Gregor Schlierenzauer (2) geschafft.

Hayböck: "Ich weiß, dass ich gut Skifliegen kann"
Zweitbester Österreicher war am Freitag Krafts Freund Hayböck, der sich dank eines 237-Meter-Flugs noch vom zwölften auf den sechsten Platz schob. Sein Ziel, sich noch zwischen Kraft und Stoch zu schieben, um Kraft noch mehr Punktevorsprung zu ermöglichen, verpasste Hayböck. "Ich weiß, dass ich gut Skifliegen kann und der hat gepasst", freute sich der Oberösterreicher über seinen zweiten Flug. Auch der Kampf um die kleine Kristallkugel für den Gesamtsieg im Skiflug-Weltcup ist quasi entschieden. Kraft führt bereits 92 Zähler vor Wellinger. Im Nationencup könnte die Entscheidung auch erst im letzten Bewerb am Sonntag fallen, da führen die Polen 226 Punkte vor Österreich und 419 vor Deutschland.

Im Hotel wartete Champagner auf Sieger Kraft
Als Kraft nach seinem siebenten Saisonsieg und der Fast-Fixierung des Gesamtweltcup-Titels ins Hotel kam, wartete übrigens eine Überraschung auf den Salzburger. "Der Hotelmanager hat eine Flasche Schampus bei uns liegen lassen, da habe ich schön geschaut", berichtete Kraft, der aber trotz ausgezeichneter Aussichten mit dem Feiern bis Sonntag zuwarten will. "Natürlich ist jetzt alles für mich gelaufen, aber ich werde meinen Fokus nicht verlieren, werde nicht schlampig werden und mich perfekt auf Sonntag vorbereiten", sagte der Doppel-Weltmeister.

Das Ergebnis:
1. Stefan Kraft (AUT)              490,2 Punkte (243,0/240,5 m)
2. Andreas Wellinger (GER)      480,4        (235,0/235,0)
3. Markus Eisenbichler (GER)    461,8        (243,5/236,0)
4. Noriaki Kasai (JPN)             453,3        (221,0/235,5)
5. Kamil Stoch (POL)              452,1        (229,5/227,0)
6. Michael Hayböck (AUT)     439,5        (223,0/237,0)
7. Piotr Zyla (POL)                 439,1        (225,0/223,5)
8. Robert Johansson (NOR)      437,3        (228,0/225,0)
9. Anders Fannemel (NOR)       430,5        (243,0/215,0)
10. Peter Prevc (SLO)             429,8        (218,5/226,0)
11. Daiki Ito (JPN)                  427,5        (228,0/230,0)
12. Maciej Kot (POL)               424,6        (218,5/228,0)
13. Daniel-Andre Tande (NOR)  422,2        (219,5/233,0)
14. Andreas Stjernen (NOR)     420,1        (219,5/228,0)
15. Alex Insam (ITA)               419,5        (225,5/225,0)
16. Karl Geiger (GER)               417,9        (224,5/227,0)
17. Roman Koudelka (CZE)       417,7        (222,0/215,0)
18. Tomas Vancura (CZE)        416,6        (225,0/224,0)
19. Simon Ammann (SUI)         414,3        (231,0/228,0)
20. Domen Prevc (SLO)           405,6        (212,0/229,0)
21. Anze Semenic (SLO)          404,2        (229,5/221,0)
22. Jernej Damjan (SLO)          401,5        (217,5/221,0)
23. Dawid Kubacki (POL)          400,7        (220,5/215,0)
24. Manuel Fettner (AUT)       400,2        (221,5/220,5)
25. Richard Freitag (GER)          397,2        (213,0/222,0)
26. Jurij Tepes (SLO)               392,4        (214,5/217,0)
27. Taku Takeuchi (JPN)           387,9        (206,5/214,5)
28. Sebastian Colloredo (ITA)    384,7        (212,0/211,5)
29. Jewgenij Klimow (RUS)        384,0        (218,0/211,0)
30. Stefan Huber (AUT)           383,4        (209,0/211,0)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Stefan Kraft (AUT)                   1565 Punkte
2. Kamil Stoch (POL)                  1479
3. Daniel-Andre Tande (NOR)       1201
4. Andreas Wellinger (GER)          1081
5. Maciej Kot (POL)                     967
6. Domen Prevc (SLO)                  949
7. Michael Hayböck (AUT)            792
8. Markus Eisenbichler (GER)          757
9. Manuel Fettner (AUT)               690
10. Peter Prevc (SLO)                   676
11. Piotr Zyla (POL)                      610
12. Andreas Stjernen (NOR)           571
13. Richard Freitag (GER)               492
14. Robert Johansson (NOR)            388
15. Vincent D. Sevoie (FRA)            381
Weiters:
21. Andreas Kofler (AUT)                 307
34. Gregor Schlierenzauer (AUT)     94
37. Markus Schiffner (AUT)                81
42. Clemens Aigner (AUT)                 50
58. Stefan Huber (AUT)                      15
65. Florian Altenburger (AUT)             4
69. Elias Tollinger (AUT)                       2
71. Daniel Huber (AUT)                         1
74. Thomas Hofer (AUT)                       0
74. Philipp Aschenwald (AUT)              0

Der Stand im Skiflug-Weltcup:
1. Stefan Kraft (AUT)                  345 Punkte
2. Andreas Wellinger (GER)         253
3. Kamil Stoch (POL)                  234
4. Noriaki Kasai (JPN)                 170
5. Michael Hayböck (AUT)          162
6. Peter Prevc (SLO)                  156
7. Domen Prevc (SLO)                124
8. Daniel-Andre Tande (NOR)       120
9. Jurij Tepes (SLO)                   112
10. Piotr Zyla (POL)                    105
11. Markus Eisenbichler (GER)       101
12. Maciej Kot (POL)                    93
13. Robert Johansson (NOR)          80
14. Andreas Stjernen (NOR)          79
15. Richard Freitag (GER)              57
16. Johann Andre Forfang (NOR)     50
17. Anders Fannemel (NOR)           49
18. Jernej Damjan (SLO)               48
19. Karl Geiger (GER)                    47
20. Daiki Ito (JPN)                        46
21. Manuel Fettner (AUT)              39
22. Dawid Kubacki (POL)                39
23. Tomas Vancura (CZE)              29
23. Jewgenij Klimow (RUS)             29
25. Kevin Bickner (USA)                 28
26. Anze Lanisek (SLO)                  28
27. Simon Ammann (SUI)                27
28. Jan Ziobro (POL)                      26
29. Roman Koudelka (CZE)               25
30. Vincent Descombes Sevoie (FRA)  22
31. Alex Insam (ITA)                        22
32. Anze Semenic (SLO)                   22
33. Denis Kornilow (RUS)                   17
34. Dmitrij Wassilijew (RUS)               15
34. Gregor Schlierenzauer (AUT)     15
36. Janne Ahonen (FIN)                    14
37. Halvor Egner Granerud (NOR)        10
38. Andreas Wank (GER)                     9
38. Viktor Polasek (CZE)                      9
40. Cene Prevc (SLO)                         7
41. Taku Takeuchi (JPN)                      4
42. Stefan Huber (AUT)                          3
42. Sebastian Colloredo (ITA)                3
44. Stephan Leyhe (GER)                      2
45. Kaarel Nurmsalu (EST)                     1
45. Michael Glasder (USA)                     1

Der Stand im Nationencup:
1. Polen            5427
2. Österreich     5201
3. Deutschland   5008
4. Norwegen      3904
5. Slowenien      3414
6. Japan            1332
7. Tschechien       968
8. Russland           729
9. Frankreich         381
10. Schweiz          296

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden