Fr, 24. November 2017

Innovationen

24.03.2017 15:40

Steirische Mostbauern sprühen vor Ideen

Das Herz von Anton Holzer blutete: Da produziert er besten Apfelschaumwein, "und dann geben einige Fruchtsaft dazu…" Also mischt er ihn gleich selber mit Himbeersaft und nennt das Werk "Romeo und Julia". Das ist ein Beispiel dafür, wie kreativ die steirischen Mostbauern derzeit sind - zum Teil aus der Not heraus.

Denn die Frostkatastrophe im Vorjahr traf auch die Obstverarbeiter, die mit einer "Fülle an innovativen Produkten" (Kammer-Vizepräsidentin Maria Pein) antworteten. Das zeigen die zur Landesprämierung von Saft, Most und Edelbrände eingereichten Produkte (alle Sieger finden Sie hier).

Most-Pionier Holzer aus Vorau konnte gleich in zwei Kategorien zuschlagen. Er begann vor 30 Jahren mit der Produktion: "Der Konsument ist seitdem selbstbewusster geworden. Er legt Wert auf Qualität und will fruchtigen, spritzen Most."

Dass diese Produkte derzeit im Trend liegen, bestätigt Michael Pöltl aus Fehring, ein weiterer Doppelsieger. Er eröffnete im August 2016 einen Mostbuschenschank: "Von vielen wurde ich belächelt. Ich bin froh, dass wir den Schritt gewagt haben." Es läuft gut, für den Saisonstart nächste Woche wurde um einen Raum für große Feiern erweitert…

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden