Do, 18. Jänner 2018

Wien relaxt - Teil 2

24.03.2017 14:37

Wellness-Oasen: Thailand-Urlaub ohne Gepäck

Das Shofah-Spa mit Jacuzzi, Tepidarium und Garten, verwöhnt bereits seit 2008 zahlreiche seiner Kunden mit außergewöhnlichen Massagen. Gäste, die sich in die Hände der Thai-Therapeutinnen legen, begeben sich nach dem Motto "Thai macht frei" wahrlich auf eine Reise der anderen Art. Sie lernen, wieder loszulassen und kehren mit neuer Energie gelassener in den Alltag zurück. Damit ist das Shofah-Spa definitiv ein Tipp für alle Entspannungsliebhaber!

Das Shofah-Spa befindet sich mitten im neunten Bezirk und bereits mit dem Betreten fühlt man sich definitiv schon ein klein wenig entspannter, als noch zuvor auf der Straße. Die Vorzüge des Landes des Lächelns spiegeln sich hier in jeder Geste und im gesamten Ambiente wider. Leise Musik, sanftes Licht und der wirklich freundliche Empfang der Mitarbeiter sorgen für ein sofortiges wohliges Gefühl.

Traditionelle Fußwaschung
Bevor es los geht wählt man selbst einen für die Massage passenden Duft und wird von der Masseurin zur traditionellen thailändischen Fußwaschung gebeten. "Die rituelle Fußwaschung ist wichtig, denn die Erdung beginnt mit den Füßen. Wenn die Füße heiß und schwer sind, kann keine gute Entscheidung oder Lösung entstehen.", erklärt man uns.

Breites Angebot
Das breite Angebot an fernöstlichen und klassischen Gesundheits- und  Spa-Programmen breitet sich wie ein kostbares Seidentuch vor einem aus, schwer ist es, sich für eine der Anwendungen zu entscheiden. Auf insgesamt 300 Quadratmetern wird für Entspannungsliebhaber ein Highlight nach dem anderen geboten und das Herz eines jeden Wellness-Fans dank Aromatherapien und Massagem beglückt.

Ganzheitlich ausgebildete Therapeuten
Ganzheitlich ausgebildete Therapeuten kümmern sich um euer Wohlbefinden und sorgen dafür, dass man nach seinem Besuch entspannt, erfrischt und voller Energie in den Alltag zurückkehrt. "Fest?" lautet die erste Frage der freundlichen Masseurin, nachdem sie Unterwäsche und Handtücher gereicht hat, bevor sie sich wirklich ausführlich um jede Körperpartie kümmert und mit ihrer Massage begeistert. Vor allem die Kräuter-Stempel sind ein absoluter Genuss. Die Wärme dringt langsam in die Tiefe der Muskulatur ein und wärmt so von innen nach außen.

"Alle behandelnden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeichnet eine klassische Massageausbildung sowie eine zusätzliche mehrmonatige Ausbildung mit Diplom in speziellen thailändischen Massagetechniken aus. Unser Team wurde nach den Richtlinien der Aromavera-Spa-Academy von Dr. Paiboon Pilun-owad, Präsident der Thailändischen Spa-Vereinigung in Bangkok, ausgebildet", informiert Inhaberin Alexandra Geromichalos, selbst gebürtige Griechin, die sich ob ihrer Liebe für die asiatische Kultur für den Spa entschied.

Nach der wahrlich wohltuenden Massage folgt ein Besuch bei der hauseigenen Kosmetikerin inklusive Schröpfen und Gesichtsmassage. Zum Schluss wird dann noch für 20 Minuten im Tepidarium entspannt und eh schon vollkommen glücklich werden wir im Anschluss an die Behandlungen mit Tee und frischen Früchten verwöhnt.

Tolle Specials
Übrigens: Für schwangere Frauen gibt es einen eigenen Schwangerschafts-Massagetisch. Hier kann der Tisch dem Bauch entsprechend angepasst werden. Zudem gibt es auch einen Massageraum mit zwei Liegebetten. Perfekt für einen Pärchen-Entspannungstag oder einen Massagetermin gemeinsam mit der besten Freundin.

Bademantel, Badetuch und Badeschuhe sind im Preis inbegriffen und stehen jedem Besucher vor Ort zur Vefügung.

City4U-Fazit: Der Shofah-Spa ist wahrlich eine Wellness-Oase mitten in der Stadt! Wer entspannen möchte, ist hier definitiv richtig! Das tolle Angebot, gepaart mit freundlichen Mitarbeitern und einer entspannenden Atmosphäre, ist eine großartige Kombination.

Wo: Shofah Spa, 9., Säulengasse 13
Web: www.shofah.at
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 20 Uhr.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Redakteurin
Julia Ichner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden