So, 20. Mai 2018

Ab 1. April

24.03.2017 13:50

Zigaretten werden wieder teurer - um 20 Cent

Und wieder heißt es für alle Raucher: Zähne zusammenbeißen und noch ein bisserl tiefer in die Tasche greifen. Tabak und auch Zigaretten werden ab 1. April erneut teurer - pro Packerl um 20 Cent.

Die Teuerung betrifft dabei zunächst die bei der Kundschaft sehr beliebten Marken, wie etwa Marlboro und Chesterfield, berichtet "Heute". Doch ein Wechsel auf eher unbekannte Zigarettensorten zahlt sich auf Dauer wohl nicht aus: Auch auf die Exoten unter den Glimmstängeln dürfte über kurz oder lang eine Preiserhöhung zukommen.

24-Stück-Packungen haben ausgedient
Weiteres Novum ab 1. April: neue Packungsgrößen. Doch auch hier schaut der Raucher laut Rechnung offenbar durch die Finger. So hat etwa die 24-Stück-Packung Chesterfield künftig ausgedient und muss der 23-Stück-Packung Platz machen, die nach der Erhöhung mit 5 Euro zu Buche schlägt.

Landesweites Rauchverbot für Jugendliche unter 18?
Wie berichtet ist Österreich trauriger Europa-Spitzenreiter was die Anzahl junger Qualmer betrifft. Daher wird derzeit ein landesweit geltendes Rauchverbot für Personen unter 18 Jahren angedacht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden