Achtung K.O.-Tropfen

Wiener Polizei atmet auf: Nagellack enttarnt Gift!

Übergriffe in Folge von K.O.-Tropfen sind in Wiener Clubs keine Seltenheit. Nicht nur unsere City ist davon betroffen, es ist ein weltweites Problem, welches vorkommen kann, selbst, wenn man noch so gut aufpasst. Das dachten sich auch vier Studenten aus den USA und setzten sich an einen Tisch, um ein Konzept zur Prävention zu entwickeln: Einen Nagellack! Auch die Wiener Polizei könnte endlich ein wenig aufatmen:

Undercover Colors sorgt für positiven Aufruhr im Netz: Es handelt sich um einen Nagellack, der die Farbe verändern soll, wenn sich im Getränk Substanzen befinden. Man muss nur unauffällig einen Finger kurz ins Glas eintauchen, was in einem Club bei dunklem Licht beispielsweise niemand bemerken würde. Das Prinzip ist der perfekte Lösungsansatz, findet auch die Wiener Polizei!

"Das wäre natürlich eine große Erleichterung, wenn es solch einen Nagellack auf dem Markt gäbe", entgegnet die Pressesprecherin der Wiener Polizei auf die Frage, wie das Produkt ankommt.

"Es ist nur fraglich, ob es auch wirklich funktioniert und was dann, wenn nicht?", wirft sie zusätzlich noch ein. Das stimmt natürlich. Momentan befindet sich der Nagellack noch in der Entwicklung und die User warten gespannt auf die Bekanntgabe des Produktionsstarts.

Auf Facebook versprechen die Entwickler, dass sich 2017 einiges tun wird - es bleibt spannend und wir hoffen auf eine baldige Produktion! Bis dahin gibt die Wiener Polizei Tipps, wie ihr euch am besten vor K.O.-Tropfen im Glas schützen könnt:

# Goldene Regel: Das Getränk nicht unbeaufsichtigt stehen lassen!

Unterschätzt niemals die kurze Zeit, die jemand benötigt, euch Tropfen in euer Glas zu geben! Dafür reichen oft nur wenige Sekunden.

# Freunde aufmerksam machen

Gegenseitig auf sein Getränk aufzupassen, sollte immer am Programm stehen! Auch wenn dies keine Garantie ist - vier Augen sehen mehr als zwei!

# Auf keinen Fall offene Getränke annehmen!

Hierbei waren wir doch alle schon einmal unvernünftig: Man sollte keine offenen Getränke annehmen! Am besten mit der Bekanntschaft zur Bar mitgehen und das Glas genau beobachten - wenn überhaupt!

# Übelkeit? Sofort aufschreien!

Sollte Übelkeit oder Schwindel auftreten, auf keinen Fall abwarten! Es schadet keinem, wenn ihr euch einem Freund mitteilt und auch bei falschem Alarm - sicher ist sicher!

# Im Zweifelsfall Rettung oder Polizei verständigen!

Auch wenn das oft unangenehm ist, solltet ihr im Zweifelsfall jemanden zu Hilfe holen! Lieber rechtzeitig handeln!

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Redakteurin
Vanessa Licht
Kommentare
Mehr