Di, 21. November 2017

Statt Baumgartlinger

23.03.2017 12:37

Alaba ist Kapitän der ÖFB-Elf gegen Moldawien!

Führungsspieler ist er ohnehin schon gewesen, jetzt ist er auch offiziell Marcel Kollers verlängerter Arm auf dem Spielfeld - David Alaba wird Österreichs Fußball-Nationalteam am Freitagabend gegen Moldawien erstmals als Kapitän auf das Grün des Wiener Ernst-Happel-Stadions führen! Freilich stellt diese Entscheidung des Teamchefs keine allzu große "Revolution" dar, wurde doch Stamm-Captain Julian Baumgartlinger nicht etwa dauerhaft rasiert, eine Gelb-Sperre zwingt den Leverkusen-Legionär allerdings dieses eine Mal zum Zuschauen.

"Wir haben uns für ihn entschieden, weil er als Spieler bei Bayern München ist, und weil er mit Druck umgehen kann", erklärte Koller. Alaba absolviert gegen die Moldawier sein 55. Länderspiel. "In erster Linie ist es eine Riesenehre für mich", sagte der Wiener über die Kapitänsrolle. "Sonst ist nichts anders. Ich habe immer schon versucht, der Mannschaft zu helfen und sie mitzureißen." Ein Thema für das Kapitänsamt wäre auch Basel-Stürmer Marc Janko gewesen, der diese Rolle bereits in der Vergangenheit ausgeübt hatte. Koller betonte, dass seine Entscheidung nur für dieses eine Spiel gelte. Sollte Baumgartlinger wieder einmal ausfallen, ist Alaba nicht zwingend wieder der Ersatzkapitän.

Alaba hatte die Kapitänsschleife bereits im WM-Quali-Spiel gegen Irland (0:1) - da hatte Baumgartlinger fälschlicherweise geglaubt, dass er ausgewechselt wird - und im Test gegen die Slowakei (0:0) bei dessen tatsächlicher Auswechslung übernommen. Dass er gegen Moldawien als erster ÖFB-Akteur aufs Spielfeld des Ernst-Happel-Stadions laufen wird, sagte ihm Koller am Mittwochabend. "Ich freue mich, dass er mich auserwählt hat. Da will ich auch viel zurückgeben", betonte Alaba. Welche Worte er in der Kabine an seine Kollegen richten werde, wollte der Bayern-Star nicht preisgeben. Sein erstes Länderspiel hatte Alaba im Oktober 2009 in Frankreich (1:3) bestritten - mit 17 Jahren und drei Monaten als jüngster ÖFB-Teamspieler der Geschichte.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden