Mo, 20. November 2017

Spurensuche in Wien

23.03.2017 11:06

Leiche in Abfalllieferung: Suche nach Müllwagen

Nach dem grausigen Leichenfund in einer Grazer Mülllieferung aus Wien haben die Ermittler noch am Mittwoch mit der Suche nach jenem Müllwagen begonnen, in dem sich der Tote befunden hatte, und Nachforschungen in der Wiener Obdachlosenszene gestartet. So soll geklärt werden, wo sich der 58-jährige Slowake zuletzt aufgehalten hatte. An der Leiche war massive Gewalteinwirkung festgestellt worden - es besteht der Verdacht auf Fremdverschulden.

Die Leiche des 58-Jährigen war in der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr früh von Arbeitern in der Plastikmülllieferung entdeckt worden. Sie war durch die Behandlung im Müllwagen übel zugerichtet. Bei der Obduktion wurden Hinweise auf eine massive Gewalteinwirkung entdeckt - der Gerichtsmediziner stellte schwere Halsverletzungen fest.

Befragungen in Obdachlosenszene laufen
Die Ausforschung des Müllwagens ist wichtig, um darin Spuren zu sichern, so Polizeisprecher Paul Eidenberger am Donnerstag. Noch am Mittwoch hatten Polizisten begonnen, Wiener Obdachloseneinrichtungen abzuklappern. Der Slowake, der sich mehrere Jahre in der Bundeshauptstadt aufgehalten hatte, sei immer wieder, aber in unregelmäßigen Abständen, in Schlafstellen und Betreuungseinrichtungen für Unterstandslose vorstellig geworden. Teilweise sei sein Foto dort vom Personal und von anderen Klienten wiedererkannt worden.

"Einer der nächsten Ermittlungsschritte sind weitere Befragungen in der Obdachlosenszene", sagte der Sprecher. Noch sei völlig unklar, wo sich der Mann in seinen letzten Tagen oder Wochen aufgehalten hat.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden