Mo, 23. April 2018

"Business-Facebook"

23.03.2017 09:51

Xing will auf 25 Millionen Mitglieder wachsen

Das Karriere-Netzwerk Xing hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr deutlich steigern können. Wie das Hamburger Unternehmen bestätigte, stieg der Umsatz um gut 20 Millionen Euro auf 148,5 Millionen Euro. Unterm Strich blieben 23,6 Millionen Euro übrig, ein Drittel mehr als im Vorjahr.

Das Wachstum verdankt die Tochter des Medienkonzerns Burda der steigenden Mitgliederzahl: Binnen Jahresfrist legte die Anzahl der Plattform-Nutzer um zwei auf über 12 Millionen im D-A-CH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) zu. Gut acht Prozent davon waren zahlende Premium-Kunden, deren Anzahl Xing ebenfalls ausbauen konnte.

Das im TecDax notierte Unternehmen profitierte aber auch vom Wachstum bei den Geschäftskunden: Zwar sind laut Bilanz im vergangenen Jahr weniger Personaler unterwegs, aber dafür seien mehr Werbekunden auf der Plattform aktiv gewesen. Am Erfolg will Xing seine Anteilseigner mit einer deutlich höheren Dividende beteiligen.

Die Zielgruppe will Vorstandschef Thomas Vollmoeller mittelfristig auf 25 Millionen Mitglieder verdoppeln. Xing profitiere davon, als Karrierenetzwerk einen lokalen Fokus zu haben, da das Thema Beruf auch ein lokales Thema sei. Der Aktienkurs gab am Mittwoch in der Nähe seines Allzeithochs leicht nach.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden