Di, 21. November 2017

Coup bei Sparkasse

22.03.2017 16:38

Maskenmänner rissen Bankomat heraus

Blitzschnell und äußerst brutal schlugen Maskenmänner in der Nacht auf Mittwoch bei der Sparkasse in Eberstalzell zu: Vor den Objektiven der Überwachungskameras stürmten sie ins Foyer, montierten am dortigen Bankomat ein Seil und rissen diesen mit ihrem Ford Kuga aus seiner Verankerung heraus. Die Glastüren splitterten, dann flüchteten die Profis über die Westautobahn.

Sie wussten natürlich genau, dass sie gefilmt würden und auch der Alarm rasch losgeht, doch das war den Räubern egal. Drei von ihnen stürmten um 2 Uhr  mit Sturmmasken auf ihren Köpfen  in die Sparkasse, montierten einen Spanngurt um den dort stehenden Bankomaten und hängten diesen an die Anhängerkupplung ihres schwarzen Ford Kuga, den sie in Leonding gestohlen hatten.
Dann hievten sie das hunderte Kilo schwere Gerät in den Ford Kuga und  flohen in Richtung der nahen Westautobahn. In der Zwischenzeit waren bereits die Polizei und ein Bankmitarbeiter über den Alarm informiert, sie fanden kurz danach eine schwer beschädigte Eingangstüre des Foyers,  Glasscherben, den Rahmen aus seiner Verankerung gerissen, am Tatort vor. Von den Räubern, es dürften insgesamt fünf bis sechs gewesen sein, war natürlich weit und breit nichts mehr zu sehen. "Es gibt einige ähnliche Fälle in der Steiermark, die wir jetzt genau überprüfen", so Gisbert Windischhofer vom LKA.

Raubüberfall vor fünf Jahren
Zur Erinnerung: Am 2. Februar 2012 überfiel ein 23-jähriger Wiener mit einer Pistole bewaffnet diese Sparkasse, ein Postler jagte ihm trotz Schüssen nach und die Cobra fasste ihn

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden