Mo, 23. April 2018

Heldin "Peanut"

22.03.2017 16:20

Misshandelte US-Hündin rettete dreijähriges Kind

Hündin "Peanut", die im März 2016 furchtbar misshandelt in ein Tierheim im US-Staat Michigan kam, wird ein Jahr später als Lebensretterin eines dreijährigen Mädchens gefeiert.

"Peanut" hatte im Haus ihrer neuen Adoptiv-Eltern so lange gejault, bis sie raus durfte. Dann war sie bellend zu einem Feld hinter dem Haus gelaufen. Dort lag ein drei Jahre altes Mädchen, nackt, halb verhungert und verdurstet. Wer das Kind ist, versucht die Polizei derzeit zu klären.

"Peanut" wurde selbst misshandelt
Beamten und Ärzte sind aber sicher, dass es nur dank "Peanut" noch am Leben ist, die vor zwölf Monaten halbtot am Straßenrand aufgelesen worden war. Ihr Vorbesitzer hatte ihr die Vorderläufe und mehrere Rippen gebrochen, bevor er das hilflose Tier in den Straßengraben warf. Der Mann bekam inzwischen wegen schwerer Tierquälerei eine hohe Geldstrafe.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).