Di, 17. Oktober 2017

Paar angezeigt

22.03.2017 15:29

22 Katzen in unbelüftete, dunkle Garage gesperrt

Abgemagert, dehydriert, schwer krank lebensbedrohlich war der Zustand von 22 Katzen, die die Polizei eingepfercht zwischen Kartons in einer verdreckten Acht-Quadratmeter-Garage in Frohnleiten fand. Ein Paar hatte die Samtpfoten dort eingesperrt.

Am Dienstag war eine Anzeige eingelangt, dass ein 46-Jähriger und seine Lebensgefährtin (49) mehrere Katzen in einer Garage halten und diese nur ganz schlecht versorgen würden.

Als die Polizei daraufhin nachschaute, machten die Beamten eine furchtbare Entdeckung: 22 schwer kranke, völlig dehydrierte und abgemagerte Tiere wurden in einer vollgeräumten, verdreckten Garage gehalten.

Wie die Ermittlungen ergaben, hatte das Paar die Katzen vor einer Woche dort eingesperrt, weil sie sie in ihrer Wohnung nicht halten durfen. In dem Raum gab es aber weder Belüftung noch Tageslicht.

Die Tierrettung hat die Vierbeiner jetzt abgeholt und medizinisch versorgt. Das herzlose Paar wurde wegen Tierquälerei angezeigt.

Eva Stockner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden